weather-image
25°

Internationale Spitzenklasse zu Gast in Traunreut

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie freut sich auf ihren Heimkampf in Traunreut: Cecilia Greither.

Auf Turnerinnen der nationalen und internationalen Spitzenklasse in der Halle des TuS Traunreut dürfen sich die Fans an diesem Wochenende freuen. Denn beim Bundesliga-Wettkampf der Frauen in Traunreut werden 30 Mannschaften aus ganz Deutschland erwartet. Ausrichter der Wettkämpfe ist der TSV Tittmoning bzw. das Gym Tittmoning.


Denn alle Traunreuter Turnerinnen starten in der Liga für den TSV Tittmoning und bei Meisterschaften für den TuS Traunreut, das Training findet im Gym Tittmoning statt. »Das wird eine spannende Sache«, freut sich TuS-Trainerin Natalie Pitzka. Denn bei den Wettkämpfen, der I., II. und III. Bundesliga sowie Regionalliga sind nicht nur zahlreiche heimische Sportlerinnen im Einsatz, sondern auch Stars, die schon international für Aufsehen gesorgt haben.

Anzeige

Im Wettkampf der I. Bundesliga (Samstag ab 17 Uhr) ist das stärkste Team der MTV Stuttgart. Zu seinen Aktiven gehören Top-Turnerinnen wie Elisabeth Seitz, Kim Bui und Tabea Alt. Daher ist der MTV der Favorit auf den Deutschen Meistertitel.

Weitere Teams sind Karlsruhe (Pauline Tratz belegte bei der EM dieses Jahr Rang 18 im Mehrkampf), Mannheim, Köln, Chemnitz (Sophie Scheder gewann zuletzt beim Weltcup in Sao Paulo Silber am Barren und Bronze am Balken/Pauline Schäfer belegte bei der EM 2015 den 7. Platz am Balken), Ulm Steglitz und Tittmoning. Der TSV Tittmoning ist nach dem ersten von drei Wettkämpfen auf Platz 7 und möchte daheim in Traunreut alles geben und Platz 5 belegen.

Sonja Fischer (Traunreut) ist die heimische Turnerin in diesem Team. Sie war beste Tittmoninger Turnerin in Mannheim und konnte sich bereits zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren (19./20. September in Gießen). Im vergangenen Jahr gewann sie in Traunreut ihren ersten Deutschen Meistertitel. Weitere Turnerinnen der Mannschaft des TSV Tittmoning sind: Franziska Holzner und Toska Markgraf (beide München); Katja Roll (Karlsruhe); Claudia Colom und Natalia Ros (beide Mallorca).

In der II. Bundesliga (Samstag 12 bis 15 Uhr) sind folgende Teams vertreten: Dresden, Heidenheim, Frankfurt, Kirchheim, Veitshöchheim, Herkenrath, Hannover und Tittmoning. Sensationell ist Oksana Chusovitina, die für Herkenrath an den Start geht. Die 40 jährige Usbekin bereitet sich auf ihre 7. Olympische Spiele vor. »Es ist immer wieder atemberaubend, sie turnen zu sehen«, verspricht Trainerin Pitzka den Fans. Für Tittmoning turnt Alessa Wirth (Trostberg). Sie erreichte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2012 den 3. Platz am Sprung und ist mehrmalige Bayerische Meisterin.

Teresa Greither (Tittmoning) wurde schon 14 Mal Bayerische Meisterin und turnt auch in der II. Liga. Auch Tittmoning II liegt auf Platz 7 nach dem ersten Wettkampf und strebt Platz 4 an. Weitere Turnerinnen des heimischen Teams sind: Lena Markgraf und Amelie Baumann (beide München), Leonie Schmedhenke (Detmold), Carolina Sanchez (Mallorca).

In der III. Bundesliga (ohne Beteiligung des TSV Tittmoning) gehen an den Start: Dortmund, Ries, Berkheim, Lahn- Dill, Breisgau, Turn Team Schwaben, Hegau- Bodensee.

Die Dritte Mannschaft des TSV Tittmoning ist in der Regionalliga Süd dabei. Die Konkurrenten sind die Mannschaften aus Neckarhausen, Kempten, Hoheneck, Gäu Schönbuch, Schwäbisch-Gmünd-Wetzgau. Hier ist die Traunsteinerin Leonie Reichenbach (3. Platz am Sprung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2015) für die Gastgeberinnen dabei. Reichenbach gilt als »Newcomerin des Jahres«.

Alina Hofmann (TSV Waging) startet ebenfalls in der Regionalliga für Tittmoning und hat sich von der Gauebene in die Regionalliga heraufgearbeitet. Cecilia Greither (Tittmoning) ist immerhin auch schon sechsmalige Bayerische Meisterin. Sie ist seit ihrem dritten Lebensjahr aktiv – also seit 15 Jahren. Sie bereitet sich gerade auf ihr Abitur vor und macht den Trainer-C-Schein. Weitere Turnerinnen sind: Melanie und Miriam Lang (beide Rosenheim), Lisa Dauth (München), Eva Perez (Mallorca), Sascha Huppmann (Wien) und Maria Zanker (Günzburg).

Bei den Wettkämpfen werden zudem ausländische Turnerinnen aus Spanien, Russland, Ungarn, Usbekistan, Portugal erwartet.

Der Zeitplan der Wettkämpfe: Samstag, 12 bis 15 Uhr: II. Bundesliga; 17 bis 20 Uhr: I. Bundesliga. – Sonntag, 11 bis 14 Uhr: III. Bundesliga; 15 bis 18 Uhr: Regionalliga. who