weather-image
16°

International besetztes Turnier

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Herrlich anzuschauen waren die kraftvollen Tiere bei den Sprüngen über die herausfordernden Barrieren. (Foto: Albrecht)

International besetzt war das Reitturnier im »Seehof« bei Petting. Neben Springreitern aus Bayern und Österreich hatten auch Teilnehmer aus Irland, Italien, Portugal, Schweden, Tschechien, Ungarn und den Philippinen gemeldet. »Das zeigt ganz deutlich, welch' guten Ruf sich das Reitturnier auf internationaler Ebene erworben hat«, freuten sich die Organisatoren Daniela Roider und Johann Mayer.


Besonders erfreulich war, dass sich die heimischen Teilnehmer sehr gut in Szene setzen konnten. So brachte es Julia Schönhuber aus Trostberg auf vier Siege, darunter das S*- Springen der Nürnberger Versicherungsgruppe. Auch Barbara Meindl und Hendrik Gravemeier, beide vom RFV Rupertiwinkel-Tengling, trugen sich in die Siegerlisten ein. Die Chiemgau-Meisterschaft holte sich die Mannschaft aus Altötting-Mühldorf.

Anzeige

Anlässlich des Turniers im »Seehof« wurde auch das Finale des bayerischen FAB-Cups im L-Springen ausgetragen. In Petting siegte Marie Hagn vor Christine Reisenauer. Den Erfolg in der Gesamtwertung sicherte sich Vanessa Skorpea vor Marie Hagn und Annette Zimmermann.

Höhepunkt des Turniers war der »Große Preis vom Seehof« um den F. I. A-Anthes-Cup. Acht der 41 teilnehmenden Paare hatte mit fehlerfreien Runden das Stechen erreicht. Vor dem letzten Reiter sah Steffi Boniberger wie die Siegerin aus. Doch Lawrence Greene, der zwei Pferde ins Stechen gebracht hatte, machte es noch einmal spannend. Der Wahl-Münchner meisterte den Parcours ebenfalls fehlerfrei und unterbot auf »Askoto« die Zeit von Steffi Boniberger noch um knapp zwei Sekunden. In der Gesamtzeit von 33,13 Sekunden gewann er den »Großen Preis«. al

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein