weather-image
22°

Interessante Zusammensetzung der Endrunde

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der TSV Traunwalchen (links) und der TuS Traunreut (rechts) haben sich für die Ruperti-Endrunde qualifiziert. (Foto: Weitz)

Acht höchst motivierte Mannschaften, acht Hoffnungen auf den Turniersieg und auf alle Fälle auf eine interessante Zusammensetzung – das bietet die Endrunde des Volks- und Raiffeisencups. Die Entscheidung fällt an diesem Samstag ab 14 Uhr in der Sporthalle Grabenstätt, zugleich auch Hallenfußballmeisterschaft der Gruppe Ruperti. Zur Auflockerung zwischen Ende der Gruppenspiele und Beginn des ersten Halbfinalgefechts tritt um 17.15 Uhr die Grabenstätter Faschingsgarde auf.


Aus zwei Vorrunden – in Piding und in Ruhpolding mit je sieben Teams ausgetragen – wurden jeweils drei Mannschaften der finalen Spiele ermittelt, hinzu kamen zwei gesetzte Mannschaften.

Anzeige

Wie berichtet, hatte sich ein Achterfeld qualifiziert mit Vereinen der Zugehörigkeit zu den verschiedenen heimischen Klassen und Ligen. Dabei ist der SV Kirchanschöring – sofern die Gelb-Schwarzen mit der Ersten Mannschaft antreten – als Landesligist ranghöchster Club. Das bedeutet aber nicht, dass der SVK automatisch als großer Favorit gehandelt wird.

Andreas Mayländer, Spielgruppenleiter der Gruppe Ruperti, hat beispielsweise besonders der grandiose Auftritt des TuS Traunreut beeindruckt. Sicher ist aber jedes Turnier nicht gleich und so sollten alle anderen Ensembles nicht vorzeitig abgeschrieben werden. Schließlich hat der TSV Grabenstätt den Heimvorteil mit einem stimmgewaltigen Publikum als Rückendeckung. Genauso wenig wie Grabenstätt musste übrigens der Vorjahressieger TSV Altenmarkt in die Qualifikationsmühle. Man weiß also nicht so recht Bescheid über die tatsächliche Form und Spielstärke dieser Mannschaften.

Gespielt wird zunächst in zwei Gruppen (Spieldauer 14 Minuten). Der A-Gruppe gehören an: SV Ruhpolding, TSV Teisendorf, TSV Altenmarkt, TSV Traunwalchen. Die Gruppe B spielt mit SV Kirchanschöring, TSV Chieming, TSV Grabenstätt und TuS Traunreut.

Eröffnet wird das Turniergeschehen um 14 Uhr mit der Partie TSV Teisendorf gegen SV Ruhpolding, Gastgeber Grabenstätt ist erstmals um 14.47 Uhr gefordert dabei geht es gegen den SV Kirchanschöring. Im letzten Spiel der Vorrunden treffen um 16.56 Uhr der SV Kirchanschöring und der TuS Traunreut aufeinander.

Nach den Gruppenspielen erfolgt um 17.15 Uhr zur Auflockerung des Geschehens ein schwungvoller Auftritt der Grabenstätter Faschingsgarde.

Um 17.30 Uhr findet das erste Halbfinale statt, ehe dann die weiteren Positionskämpfe beginnen. Und zwar um 18.20 Uhr das Spiel um Platz 3 und um 18.40 Uhr das Endspiel. sch