Im siebten Anlauf gelingt der erste Saisonsieg

Bildtext einblenden
SBC-Kapitän Maximilian Probst glänzte im Auswärtsspiel beim TV Aiglsbach als zweifacher Torschütze. (Foto: Weitz)

Was für eine perfekte Rückkehr von Jochen Reil: Der neue Cheftrainer des SB Chiemgau saß am Sonntagnachmittag im Spiel beim TV Aiglsbach das erste Mal auf der Bank und prompt fuhren die Traunsteiner im siebten Anlauf den ersten Sieg in der neuen Saison der Fußball-Landesliga Südost ein – und das mit 3:0 auch in dieser Höhe völlig verdient! »Es ist nicht selbstverständlich, dass man in Aiglsbach gewinnt«, sagte Reil nach dem Schlusspfiff. »Das war also schon ordentlich, auch wenn wir in der einen oder anderen Situation diesmal auch Glück gehabt haben.«


SBC-Pressesprecher Peter Mallmann ergänzte: »Die Mannschaft hat sehr diszipliniert gespielt und der Sieg geht absolut in Ordnung. Die jungen Spieler haben jetzt gesehen, dass es geht. Für die Stimmung ist das natürlich perfekt.«

In der ersten Halbzeit waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Hinten stand der SBC diesmal sicher und nach vorne gab's auch die eine oder andere gelungene Aktion. »Unter dem Strich war das eine geschlossene Mannschaftsleistung«, hob Reil hervor. Die erste gute Möglichkeit der Gäste eröffnete sich Mike Opara in der 9. Minute. Nach einer starken Vorlage von Kenan Smajlovic schoss der Traunsteiner Offensivmann den Ball aber neben den Kasten von TV-Torwart Andreas Schmidt. »Den muss er fast machen«, betonte Mallmann. Auf der Gegenseite versuchte es Stefan Liebler, aber er verfehlte den SBC-Kasten (22. und 23.), den erneut Thomas Unterhuber hütete. »Thomas hat seinen Einsatz komplett gerechtfertigt«, lobte Reil seinen jungen Tormann. »Er hatte drei, vier gute Aktionen.«

Dann schlug die Stunde von Maximilian Probst: Der SBC-Kapitän verwertete eine erneut überragende Vorarbeit von Smajlovic zur Führung der Gäste (24.). Kurt Weixler hatte den zweiten Traunsteiner Treffer auf dem Fuß, doch er schoss das Leder aus rund 20 Metern über den Kasten. Kurz vor der Pause war dann erneut Probst erfolgreich. Er jagte den Ball nach einer Flanke von Patrick Petzka per Drehschuss aus 25 Metern in die Maschen (43.).

Nach dem Wechsel setzte die Heimelf alles auf eine Karte und drängte auf den Anschlusstreffer. Aber der SB Chiemgau ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte auch den erneuten Ausfall von Waldemar Daniel, bei dem seine Leistenverletzung wieder aufgebrochen ist, kompensieren. »Wir haben in dieser Phase den einen oder anderen Konter setzen können«, sagte Mallmann. Einer davon war in der 84. Minute schließlich auch erfolgreich: Kenan Smajlovic belohnte sich für seinen couragierten Einsatz und machte mit dem 3:0 alles klar.

»Der Reil-Effekt hat also gewirkt«, freute sich Peter Mallmann nach den 90 Minuten. »Der Knoten ist jetzt hoffentlich geplatzt bei uns.« Jochen Reil zeigte sich ebenfalls optimistisch: »Auf dieser Leistung können wir jetzt aufbauen.« In der Tabelle machte der SB Chiemgau gleich mal einen kleinen Sprung nach oben und ist jetzt Tabellenfünfzehnter. Das nächste Heimspiel steht nun am kommenden Freitag um 19.30 Uhr auf dem Programm, dann ist der SV Bruckmühl zu Gast.

TV Aiglsbach: Andreas Schmidt, Bräuning (61. Dietenhofer), Schmidbauer, Blattner, Schweiger, Rist (69. Helten), Markus Schmidt, Rasch, Gröber, Liebler (85. Dietrich), Schweiger.

SB Chiemgau Traunstein: Thomas Unterhuber, Petzka, Gorzel, Probst (82. Larisch), Opara (75. Kurzer), Finkenthei (50. Dressl), Weixler, Daniel (50. Helic), Wallisch, Knauer, Smajlovic.

Tore: 0:1 Probst (24.), 0:2 Probst (43.), 0:3 Smajlovic (84.).

Schiedsrichter: Franz-Josef Möller (SV Sillenbuch).

Zuschauer: 200. SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein