weather-image
23°

Husumer Fußballer zu Gast in Chieming

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Klaus-Dieter Holm (links) sprach im Namen des SV Husum den Chieminger Altherren Markus Meier, Heini Peschke, Tommy Mair und Josef Lechner die Einladung für 2015 aus. Der Text auf der Fahne der Gäste aus dem hohen Norden lautet: »Lieber tot als Sklave«. (Foto: Humm)

Eine 20-jährige Kameradschaft verbindet die Altherren-Mannschaft der Chieminger Fußballer mit den Altligisten des SV Husum. Seit 1994 besucht man sich gegenseitig im jährlichen Wechsel. Heuer machten die Fußballer aus dem hohen Norden für einige Tage wieder am Chiemsee Station.


Zur Einweihung des neuen Chieminger Sportheims kam die Husumer AH erstmals nach Chieming. Seitdem besuchen sie das »Bayerische Meer« an den geraden Jahren. Die Chieminger fahren in den ungeraden Jahren an die Nordseeküste. Meist werden sie dabei von ihren Ehefrauen begleitet. Die Nordfriesen reisen seit Jahren ohne ihre »besseren Hälften« an.

Anzeige

Der Dritte Vorsitzende des SV Husum, Klaus-Dieter Holm, erinnert sich gern an die zahlreichen gemeinsamen Ausflüge und betont: »Hier haben wir viel Herrliches erlebt und gesehen.« Die Chieminger Altherren-Mannschaft sei ein perfekter Gastgeber. In diesem Zusammenhang erwähnte Holm besonders Josef Lechner mit Ehefrau Lidwina sowie Reiner Weist, die immer dafür sorgten, dass es den »Nordlichtern« bei ihrem Aufenthalt im Chiemgau an nichts fehle und sie stets optimal untergebracht würden.

Kennengelernt haben sich die »Süd-« und die »Nordstaatler« beim Skifahren 1994 in St. Jakob. Die Husumer waren begeistert von der Geselligkeit und Natürlichkeit der Herren vom Chiemsee. Seitdem habe sich eine tiefe Kameradschaft entwickelt. Bei den jährlichen Treffen stehe zunächst die Geselligkeit und dann erst der Fußballsport im Vordergrund.

Die meisten Freundschaftsspiele zwischen den Chiemingern und ihren Freunden aus dem Norden haben die Kicker vom »Bayerischen Meer« gewonnen. Für Klaus-Dieter Holm kein Wunder: »Die Chieminger stellen die jüngeren Kicker, die bis heute noch sehr aktiv sind. Bei uns Husumern spielen auch 50- und über 60-Jährige mit«, erklärt er und grinst schelmisch.

Chieming siegte auch diesmal. In der sehr fair geführten Partie über zweimal 30 Minuten hieß es am Ende 6:2 für die Gastgeber. Die Tore für den TSV erzielten Markus Meier (4) und Tommi Mair (2), für Husum waren Olaf Hansen und Ralf Dziuballe erfolgreich. OH