weather-image
12°

Hoher Auswärtssieg für Traunsteins Handballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der gut aufgelegte SBC-Spielmacher Tony Ivankovic (am Ball) steuerte zum Auswärtssieg in Brannenburg acht Treffer bei. (Foto: Seidl)

Die Handballer des SB Chiemgau Traunstein haben ihr Auswärtsspiel beim Tabellendritten TSV Brannenburg nach starker Vorstellung deutlich mit 29:18 gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Martin Brunner war den Brannenburgern, die bis dahin alle Heimspiele in der Bezirksliga 2 gewonnen hatten, in allen Belangen überlegen und überzeugte neben einer hervorragenden Abwehr auch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung im Angriff.


Bereits mit dem ersten Angriff brachte der gut aufgelegte SBC-Spielmacher Tony Ivankovic seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber glichen aber durch schnelle Angriffe aus und gingen ihrerseits mit 3:2 in Führung (5.). Ab diesem Zeitpunkt war dann der SB Chiemgau die tonangebende Mannschaft. Bis zum Spielstand von 9:7 konnten die Gastgeber noch mit dem SBC Schritt halten, danach bauten die Chiemgauer ihre Führung immer weiter aus.

Anzeige

Der Sportbund arbeitete in der Abwehr sehr aggressiv und konsequent, sodass sich Brannenburg kaum Chancen erspielen konnte. Auch Torwart Moritz Schwabe war stets zur Stelle und entschärfte in Zusammenarbeit mit dem Mittelblock einige Rückraumwürfe. Im Angriff ließ der SBC den Ball druckvoll durch die eigenen Reihen laufen und nahm die offensiv ausgerichtete Abwehr des TSV ein ums andere Mal auseinander. So ergaben sich für die Rückraumspieler immer wieder Lücken, die Ivankovic und Andreas Brunner zu nutzen wussten. Auch fand der SBC immer wieder den Pass zu den freien Kreisläufern Florian Laufenböck und Christian Stainer, die mit ihren Treffern den Vorsprung ausbauten. Folgerichtig führten die Gäste zur Pause bereits mit 14:7. Im zweiten Spielabschnitt wollten die Traunsteiner weiter so konsequent agieren – was auch gelingen sollte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Simon Wendl trotz Unterzahl auf 15:7 und Traunstein musste erst in der 35. Minute das achte Gegentor hinnehmen. Weitere Rückraumtreffer durch Ivankovic und Brunner sowie ein Doppelpack von Linksaußen Johannes Geuß brachten die Traunsteiner beim Stand von 19:10 endgültig auf die Siegerstraße.

Die Spielfreude bei den Gästen ließ trotz der hohen Führung nicht nach. Die Abwehr machte den gegnerischen Angreifern weiterhin das Leben schwer und auch Torwart Richard Engel Zeichnete sich einige Male aus. In der Offensive wurden weiterhin alle Spieler eingebunden und Jonathan Levannier, Haider und Stainer warfen bis zur 53. Minute eine 25:13-Führung heraus. Den Schlusspunkt zum 29:18 setzte Ivankovic mit einem verwandelten Strafwurf. Nach dem Schlusspfiff waren alle Beteiligten des Sportbunds rundum zufrieden.

Mit diesem Erfolg rangiert der SBC mit 8:6 Punkten auf dem 7. Platz. Die Traunsteiner sind jetzt am Wochenende spielfrei. Die nächste Partie des SBC ist am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Landkreishalle gegen den SV Anzing III.

Für den SBC Traunstein spielten Richard Engel und Moritz Schwabe im Tor sowie Johannes Geuß (3 Treffer), Xaver Haider (2), Christian Stainer (2), Ricardo Pitsch (5/4), Andreas Brunner (3), Florian Laufenböck (2), Tony Ivankovic (8/1), Jonathan Levannier (2) und Simon Wendl (2). mbr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein