weather-image
26°

Hohe Leistungsdichte beim Tachinger See-Lauf

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Start zum Tachinger See-Lauf: Sebastian Lebwohl, Benedikt Huber und Florian Holzinger (von links) sind ganz vorne. (Foto: Weitz)

Bei malerischem Herbstwetter fand die neunte Auflage des Tachinger See-Laufs statt. Der eisige Wind erschwerte die Bedingungen auf der ohnehin schon anspruchsvollen, gut 13 Kilometer langen Strecke um den Tachinger See.


Nichtsdestotrotz ließen Lokalmatador Benedikt Huber vom TSV Palling und Tatjana Mitkina vom TSV Altenmarkt die Konkurrenz hinter sich. Der dreimalige deutsche Meister über 800 m trainiert oft auf der schönen Seerunde und erreichte das Ziel in 44:29 Minuten, fast eine Minute vor dem Zweitplatzierten Wolfgang Klinger vom SC Anger/Dynafit (45:20 Minuten).

Anzeige

Noch spannender wäre das Rennen gewesen, wenn Florian Holzinger nicht eine längere Verletzungspause hinter sich hätte. Der Läufer des SV Surberg hatte vor acht Jahren den ersten Tachinger See-Lauf in 44:10 Minuten gewonnen, heuer reichte es dennoch für eine grandiose Zeit von 46:04 und den dritten Platz.

Über den Sieg bei den Damen freute sich Tatjana Mitkina sehr, war es doch ihre erste Teilnahme in Taching. Nach 54:04 Minuten erreichte sie strahlend das Ziel und nahm der Zweitplatzierten Daniela Hörbinger (Naturfreunde Wals) fast vier Minuten ab. Diese kam nach genau 58 Minuten ins Ziel, dicht gefolgt von Marina Schenk vom TSV Palling (58:22 Minuten). Hörbinger und Schenk sicherten sich dafür jeweils den Sieg in ihren Altersklassen W 50 und W 40.

Bester Läufer des gastgebenden SV Taching war heuer Lorenz Wittschek mit einer Zeit von 50:14 Minuten. Er ließ den verletzungsgeplagten Vorjahres-Vereinsmeister Christoph Obermayer mit 51:33 Minuten hinter sich. Die beiden Tachinger erreichten den 9. und 11. Gesamtrang.

Auch heuer konnten die Läufer wieder Punkte für den Zwei-Länder-Laufcup der EuRegio sammeln. Die Laufserie besteht aus neun Läufen im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet. Wer bei einem der Läufe teilnimmt, kommt automatisch in die Gesamtwertung. Die besten fünf Läufe werden gewertet und am Ende der Serie beim Ainringer Crosslauf im Oktober 2019 die Cupsieger gekürt. Nähere Infos gibt es unter www.euregio-zwei-länder-laufcup.de. Der Termin für den Tachinger Jubiläums-See-Lauf im nächsten Jahr steht bereits fest: Am 16. November 2019 findet die 10. Auflage statt. fb