weather-image
27°

Hohe Hürde: Saaldorferinnen reisen zum Spitzenreiter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Dilan Aggül (rechts, hier im Duell mit der Fürtherin Francesca Hau) hat mit dem SV Saaldorf am Samstag in der Fußball-Bayernliga eine harte Nuss zu knacken, denn es geht gegen den Spitzenreiter FC Forstern. (Foto: Butzhammer)

Jetzt wartet ein ganz schwerer Brocken auf die Fußballerinnen des SV Saaldorf in der Bayernliga. Der Aufsteiger tritt am Samstag um 17.15 Uhr beim bisher noch verlustpunktfreien FC Forstern an, der zusammen mit dem 1. FFC Hof die Tabellenführung in dieser Klasse inne hat. Für das Team von Peter Prechtl könnte dies allerdings auch ein Vorteil sein: Denn niemand erwartet vom SVS, dass der erste Saisonsieg ausgerechnet in Forstern gelingt. Aber Saaldorf war schon immer mal wieder für Überraschungen gut.


Richtig gut lief der Saisonauftakt für die DJK Otting. Zwei Siege gab's nämlich zum Start und die Truppe von Karin Meier ist damit Tabellenführer. »Aber das wird sich vermutlich am Wochenende ändern, denn wir sind ja spielfrei«, sagt Ottings Sprecherin Micha Kurz. Der DJK bleibt jetzt also nicht anderes übrig, als im Training weiter an der Form zu basteln. Denn beim 3:0 gegen den SV Untermenzing lief längst noch nicht alles rund.

Anzeige

Otting ist erst wieder am 3. Oktober im Einsatz

»Durch viel zu viele Fehlpässe und unnötige Hektik haben wir uns einen geordneten Spielaufbau selber fast unmöglich gemacht«, betont Kurz und schiebt hinterher: »Verdient war der Sieg trotzdem, aber klar ist auch, dass wir in den nächsten Trainings intensiv daran arbeiten müssen, die Fehler wieder auszubügeln.« Den nächsten Pflichtspieleinsatz haben die Ottingerinnen dann am Montag, 3. Oktober, um 17 Uhr zuhause gegen Aufsteiger SC Pöcking-Possenhofen.

Der TV Altötting muss am Sonntag früh aufstehen, denn das Auswärtsspiel beim TSV Gilching ist für 10.45 Uhr terminiert. Die Personalsituation bei der Elf von Trainer Horst Stummer bleibt angespannt, vor allem der Ausfall von Torjägerin Ramona Schleid (Kreuzbandriss) wiegt sehr schwer, die Spielführerin ist kaum zu ersetzen. Dennoch probiert der TVA im zweiten Saisonspiel – die Partie gegen den FSV Höhenrain vergangenes Wochenende wurde wegen des schlechten Wetters abgesagt – den ersten Dreier einzufahren.

Ebenfalls erst zum zweiten Mal in dieser Saison im Einsatz ist der SV Waldhausen. Der Aufsteiger spielt am Samstag um 15.30 Uhr in der Bezirksliga I gegen den FC Moos-Eittingermoos. Beide Teams haben in dieser Spielzeit noch keine drei Punkte eingefahren, ob jetzt der Knoten bei einem der beiden Mannschaften platzt? Die DJK Traunstein reist am Sonntag um 15 Uhr zum TSV Neubeuern. Die Elf von Trainer Rudi Päckert möchte gerne den zweiten Saisonsieg einfahren.

In der Kreisliga III ist der Spielplan gehörig durcheinandergekommen: Drei der vier Spiele am vergangenen Wochenende sind dem Wetter zum Opfer gefallen. Damit warten unter anderem der SV Saaldorf II und der TSV Chieming noch immer auf die ersten Saisoneinsätze. Die sollen an diesem Wochenende nun aber endlich über die Bühne gehen. Saaldorf II ist am Samstag um 17 Uhr gegen die SG Eiselfing gefordert. Auch Chieming hat ein Heimspiel vor sich und zwar geht's am Sonntag um 14 Uhr mit der neuen Trainerin Magdalena Georg, die Hans Hofmann abgelöst hat, gegen den TuS Bad Aibling II.

Die DJK Nußdorf peilt in der Kreisklasse III den zweiten Heimsieg in Folge an. Das Unterfangen wird im Derby aber nicht einfach werden, denn zu Gast ist am Samstag um 17.30 Uhr der TSV Altenmarkt, der nach zwei Spielen noch null Punkte auf dem Konto hat. »Wir wollen vor heimischer Kulisse alles geben und natürlich möglichst die drei Punkte holen«, sagt die Nußdorfer Damen-Abteilungsleiterin Conny Weist. »Die Mannschaft ist jedenfalls topmotiviert und freut sich aufs Derby.« Die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf ist am Wochenende nicht im Einsatz, da das Spiel gegen die SG FFC Bad Aibling/Kolbermoor auf 14. Oktober verschoben wurde. SB