weather-image
14°

Hohe Hürde für SBC-Handballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die SBC-Handballer – hier im Bild ist Paul Engmann (am Ball) zu sehen – möchten heute beim FC Bayern München die nächsten Punkte einfahren. (Foto: Seidl)

Hohe Auswärtshürde für die abstiegsbedrohten Handballer des SB Chiemgau Traunstein: Der Tabellenzehnte der Bezirksoberliga muss am Samstag um 20 Uhr beim alten Rivalen FC Bayern München antreten. Die Gäste reisen aber durchaus mit breiter Brust an, schließlich zeigten sie zuletzt eine starke Mannschaftsleistung und feierten einen 23:21-Heimerfolg gegen den Rangzweiten TSV Sauerlach.


Doch die Bayern werden es den Traunsteinern natürlich nicht leicht machen. Die Trauben hängen in München bekanntlich hoch – was auch ein Blick auf die Tabelle bestätigt: Die Bayern können nämlich befreit aufspielen, denn als Tabelenfünfter haben die Münchener keine Abstiegssorgen mehr, allerdings ist auch die Tabellenspitze für sie außer Reichweite. Der SB Chiemgau hingegen braucht weiterhin jeden Punkt, um die Mission Klassenerhalt noch zu realisieren.

Anzeige

Bleibt zu hoffen, dass die Traunsteiner endlich einmal mit einer vollen Bank auswärts antreten können. Denn auch am letzten Wochenende hat es sich wieder gezeigt, wie wertvoll ein kompletter Kader mit genügend Auswechselspielern sein kann. Die Traunsteiner Reserve, Tabellenachter in der Bezirksklasse, spielt ebenfalls am Samstag um 19.30 Uhr – und zwar steht das Lokalderby beim Tabellendritten Trostberg an. Der SB Chiemgau Traunstein II reist zu dieser Partie als krasser Außenseiter an. sn