Hohe Hürde für die TVT-Ringer

Bildtext einblenden
Wer behält die Oberhand: TVT-Weltergewichtler Andreas Dik (links) wird es auch morgen nicht leicht haben, will aber um den Sieg kämpfen. (Foto: Wittenzellner)

Die Landesliga-Ringer des TV Traunstein müssen am morgigen Samstag (18.15 Uhr) einen schweren Gang antreten. Es steht das Derby beim SC Anger an, der mit seiner Reserve in dieser Saison ebenfalls in Bayerns dritthöchster Liga kämpft.


Ebenso wie der TVT hat der SCA II erst einen Sieg auf seinem Konto, ist aber morgen klarer Favorit. »Wir haben wenig Möglichkeiten zu variieren und gehen mit den Ringern auf die Matte, die in den letzten Kämpfen ihren Mann standen« macht Traunsteins Petar Stefanov deutlich, dass es wohl wenig Überraschungen in der Aufstellung geben wird.

»Wir haben eine Truppe, in der so mancher Ringer sein erstes Jahr in der Männerliga bestreitet. Da muss halt auch vieles unter dem Aspekt 'Erfahrung sammeln‘ verbucht werden«, erklärt der Cheftrainer. Der Kampf findet in der Aufhamer Schulturnhalle statt. Im Vorfeld treten um 17 Uhr die Nachwuchsringer in der Bezirksliga Inn/Chiem gegeneinander an.

awi

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein