weather-image
16°

Herausforderung für die Mountainbiker

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Eines der Ziele bei der »Inzell MTB Challenge«: Die Mountainbiker kommen am Sonntag, 18. Oktober, bei der Premiere des Rennens auch an der Stoißer Alm am Teisenberg vorbei.

Mit der »Inzell MTB Challenge« kommt am Sonntag, 18. Oktober, eine neue Mountainbike-Veranstaltung in den Chiemgau. Der Startschuss fällt um 8 Uhr an der Traunsteiner Straße. Zum ersten Mal wird die Gemeinde Inzell Bikesportler auf eine Marathonstrecke unter dem Motto: »Dreck, Schweiß und Tränen« über ihre Hausberge schicken – und die Vorfreude ist jetzt schon riesig.


Denn dass die Region bike-begeistert ist, haben bereits die »Days of Bike« im Nachbarort Ruhpolding bewiesen. Einheimische und Zuschauer aller Altersklassen feuerten damals die Teilnehmer begeistert an. Die neue Marathon-Veranstaltung in Inzell soll nun noch eins draufsetzen.

Anzeige

Auf drei verschiedenen Distanzen ist für jeden sportlichen Geschmack etwas dabei – Kurzstrecke (30 km, 1000 Höhenmeter), Mittelstrecke (65 km, 1820 Höhenmeter) oder Langstrecke (107 km, 2700 Höhenmeter). Alle haben dabei eines gemeinsam: Die Organisatoren haben mit viel Leidenschaft die Streckenführung durch die Chiemgauer Alpen geplant. Die Strecken sind zwar technisch nicht übermäßig anspruchsvoll, konditionell aber wirklich herausfordernd – eine echte »Challenge« eben.

Ganz nebenbei erleben die Teilnehmer die landschaftlichen Höhepunkte der Region: Die Runden führen vorbei an den Seen (etwa Frillensee und Zwingsee), hoch zu den urigsten Hütten, über die schönsten Almen (Bäcker Alm, Stoißer Alm und Reiter Alm) – und teilweise durch das Naturschutzgebiet »Chiemgauer Alpen«.

»Die Idee für die 'Inzell MTB Challenge' entstand vor rund vier Jahren zusammen mit Christian Mailhammer vom lokalen Bikeshop Mailis«, erklärt Organisator Thomas Paschen, Inhaber der Inzeller Werbe- und Eventagentur c:tp und selbst begeisterter Mountainbiker. Der Hintergrundgedanke dabei: Seit mehr als 60 Jahren steht Inzell für internationalen Leistungssport, vor allem für Eisschnelllauf. Doch was viele nicht wissen: Es gibt hier auch eine sehr aktive Mountainbikeszene, nicht zuletzt, weil viele Wintersportler im Sommer auf dem Bike trainieren. »Also entwickelten wir gemeinsam eine Vision«, erklärt Paschen. »Mountainbikeliebhabern unsere schöne Heimat zeigen – und sie mitten in dieser Idylle an ihre sportlichen Grenzen bringen.«

Planung und Umsetzung haben dann zwar noch einige Jahre gedauert. »Aber jetzt freuen wir uns um so mehr auf den Startschuss!« Auf die Teilnehmer und Zuschauer wartet zudem ein buntes Rahmenprogramm. Los geht's damit bereits am Samstag – etwa mit einer Pasta-Party ab 18 Uhr. Die Startnummernausgabe und Registrierung findet an diesem Tag von 12 bis 19 Uhr am Campingplatz Lindlbauer statt. Am Renntag ist dies ab 5.30 Uhr am gleichen Ort ebenfalls möglich.

Das Rennen selber ist am Sonntag. Die Startaufstellung erfolgt um 7 Uhr, das Rennen beginnt um 8 Uhr. Die Siegerehrung ist gegen 15 Uhr am Campingplatz Lindlbauer geplant. Weitere Informationen gibt es auch auf www.inzell-mtb-challenge.com im Internet. Dort kann man sich auch bis Sonntag, 11. Oktober, anmelden. fb