weather-image
22°

Heimische Sportler gut vertreten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie gehört zum deutschen Aufgebot: Sophia Schneider vom SV Oberteisendorf. (Foto: Wukits)

Zwei Sportlerinnen des SV Oberteisendorf und zwei Athleten des SC Ruhpolding werden die heimischen Farben bei der Biathlon-Juniorenweltmeisterschaft im rumänischen Cheile-Gradistei vertreten. Das teilte der Deutsche Skiverband mit. Vom SV Oberteisendorf sind es Sophia Schneider und Marion Deigentesch, vom SC Ruhpolding wurden Dominic Reiter sowie Marco Groß nominiert. Als Ersatz sind Dominic Schmuck (SC Schleching) und Anna Weidel (WSV Kiefersfelden) vorgesehen. Einen Fixplatz hat zudem Theresa Straßberger vom WSV Oberhof, sie trainiert am Stützpunkt Ruhpolding.


»Ich denke, wir können mit dieser Entscheidung zufrieden sein«, so Stützpunkttrainer Kristian Mehringer. Bedauerlich findet es Mehringer, dass es Anna Weidel und Dominic Schmuck nicht in das Aufgebot geschafft haben. Weidel hatte zuletzt mit einem kleinen Infekt im Körper zu kämpfen, der in dieser Woche erst richtig ausbrach. Sie muss jetzt Antibiotika nehmen.

Anzeige

Dominic Schmuck hatte einen guten Start in die Qualifikationsrennen. »Allerdings hat er im entscheidenden Augenblick die eine oder andere Scheibe zu viel verfehlt«, erklärt der Trainer.

Mehringer macht den beiden Sportlern aber auch Mut. Marion Deigentesch und Dominic Reiter hatten Ähnliches in der vergangenen Saison erlebt. »Jetzt sind sie wieder viel stärker zurückgekommen und haben es geschafft«, so Mehringer.

Für die jungen Biathleten geht es zunächst zur Vorbereitung nach Seefeld in Tirol. Dort ist die Schneelage hervorragend und die Anlage liegt auf 1400 Meter Höhe. Genauso hoch wie die bei der JWM in Rumänien. Am 23. Januar geht es nach Rumänien, dort beginnen vier Tage später die Wettkämpfe. SHu