weather-image
25°

Heimische Skilangläufer schon gut in Schwung

3.2
3.2
Bildtext einblenden
Schon wieder gut in Schwung: Lena Bächle (Archivbild) überzeugte auch in diesem Jahr wieder im Crosslauf.

Bei der Sommerleistungskontrolle der Skilangläufer im Rahmen des Deutschlandpokals standen in Westfeld ein Skiroller-Wettkampf und ein Crosslauf auf dem Programm.


Da sowohl die Sportler von Stützpunkttrainer Bernd Raupach als auch die Nachwuchsathleten aus der Gruppe um Janik Werner den Fokus auf die Wintervorbereitung legen, bestritten sie die Wettkämpfe »voll aus dem Training heraus« – das heißt ohne spezielle Wettkampfvorbereitung. Und so gesehen seien die Trainer »zufrieden mit den Athleten«, so Werner.

Anzeige

Zudem mussten Lisa Mayer, Sophie Lechner und Viktoria Valentin einem kräftezehrenden Lehrgang Tribut zollen. Viktoria Valentin ließ daher den Crosslauf ganz aus. »Und für die Neulinge in der U 16 ist der Umstieg vom Schüler- zum Jugendtraining auch ganz schön hart«, weiß Janik Werner.

Die anspruchsvolle Strecke beim Skirollern führte mehrmals durch das Dorf in Westfeld, danach ging es teilweise noch einen kräftigen Anstieg hoch. Beim Crosslauf waren einige Streckenabschnitte vom Regen aufgeweicht und schlammig. Daher taten sich hier viele Sportler schwer.

So gab Lina Gold (SC Heubach-Bartholomä), die auf der 6,9 km langen Rollerstrecke die Konkurrenz weit hinter sich gelassen hatte, im Crosslauf auf. In dieser Klasse war Johanna Puff (SV Bayrischzell), die als Biathletin dem Stützpunkt Ruhpolding angehört, mit Platz 13 gut dabei. Sie verzichtete aber auch auf den Crosslauf.

Bei der Jugend 18 (9,3 km) gewann Amelie Hofmann (WSV Isny). Aus heimischer Sicht gab es folgende Platzierungen: 14. Sophie Lechner, TSV Marquartstein; 19. Johanna Heibler, WSV Samerberg; 21. Viktoria Valentin, SV Oberteisendorf; 22. Lisa Mayer, SC Alzing. Im Crosslauf (5 km) holte sich Johanna Heibler beim Sieg von Cindy Kammler (Rhöner WSV) sogar den 12. Platz. »Das war ein guter Wettkampf von ihr«, lobte Janik Werner. Auf Rang 22 kam Lechner vor Mayer.

Beim Skirollern der Damen und U 20 (11,7 km) gewann Monique Siegel (SC Norweger Annaberg). Stützpunkt-Sportlerin Nadine Herrmann (Bockauer SV) wurde Sechste und Lisa Scheufele (SC Traunstein) Zwölfte. Scheufele hatte in den vergangenen Jahren durch Verletzungen und Krankheiten immer wieder längere Zeit auf Training und Wettkämpfe verzichten müssen, und dafür »war sie jetzt schon sehr gut dabei«, so Werner. Rang 15 belegte Lena Bächle (SV Oberteisendorf), die damit drittbeste Athletin der U 20 (Jahrgänge 1998/99) war. Im Crosslauf wurde Bächle beim Sieg von Pia Fink (SV Bremelau) sogar Achte und damit zweitbeste U-20-Athletin. Elfte wurde Scheufele, Herrmann kam auf Rang 15.

Bei der männlichen Jugend U 16 (9,3 km) ließ Marius Kastner (SC Neubau) die Konkurrenz hinter sich. Die heimischen Platzierungen: 15. Lukas Stuffer, WSV Kiefersfelden; 21. Alan Brandstätter, WSV Aschau; 24. Niklas Wrona, SC Ruhpolding. Im Crosslauf (5 km) lag Florian Strauch (Rhöner WSV) vorn. Die heimischen Ränge: 16. Stuffer, 19. Brandstätter; 22. Wrona.

In der U 18 freute sich Janik Werner besonders über starke Leistungen von Anian Sossau (SC Eisenärzt/3.) und Franz Bichlmann (TSV Marquartstein/11.) im Bergrollern, »zumal der Franz im Vorjahr fast durchwegs verletzt war.« Ganz vorne lag hier Friedrich Moch (WSV Isny). Die weiteren Platzierungen: 16 Alexander Weingärtner (CJD/gehört dort zur Trainingsgruppe von Sigrid Wille); 24. Alexander Brandner, WSV Bischofswiesen; 30. Sebastian Kistenmacher, SK Berchtesgaden; 34. Sebastian Enzinger, SV Oberteisendorf.

Auch den Crosslauf (7,5 km) entschied Moch zu seinen Gunsten. Hier überzeugte Bichlmann als Achter. Die weiteren Ergebnisse: 14. Brandner; 20. Sossau; 22. Weingärtner; 25. Kistenmacher; 31. Enzinger.

Bei den Herren/U 20 wurde Stützpunkt-Athlet Thomas Wick (SCM Zella-Mehlis) im Skirollern (16,5 km) beim Sieg von Thomas Bing (Rhöner WSV) Vierter, im 10-km-Crosslauf – hier gewann Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen) – Sechster. Florian Knopf (SLV Bernau) wurde im Skirollern trotz einer Bänderverletzung Achter vor Stützpunkt-Sportler Josua Strübel (SC Seebach) und damit U-20-Sieger, verzichtete aber auf den Crosslauf. Zehnter im Rollern wurde Alois Kunz (WSV Aschau), Rang 25 (11. U 20) ging an Jonah Werner (SC Aising-Pang). Im Crosslauf (10 km) kam Jonah Werner auf Rang 30 (17. U 20). Den 14. Platz erkämpfte Strübel, Rang 22 ging an Kunz.

In dieser Woche ging es für die Schützlinge von Janik Werner erst einmal ruhiger zur Sache, in der ersten Ferienwoche folgt ein Lehrgang in Obertilliach. who