weather-image

Heimische Schüler mit erfreulichen Leistungen

0.0
0.0

Mit einer sehr guten Organisation unter schwersten Bedingungen ist das DSV-Schülercupfinale in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena über die Bühne gegangen.


Trotz Frühlingswetter mit hohen Temperaturen schafften es die Verantwortlichen, den rund 450 Teilnehmern in den nordischen Sportarten optimale Verhältnisse zu bereiten. »So kennen wir die Ruhpoldinger«, lobte DSV Nachwuchsbeauftragter Thomas Hacker den Einsatz des SC Ruhpolding, der zusammen mit dem SV Oberteisendorf als Ausrichter fungierte.

Anzeige

So heimsten die beiden Clubs auch sportlich einige schöne Erfolge ein. In der Gesamtwertung beim Skispringen kam Adam Helminger vom SC Ruhpolding mit 282 Punkten auf den ersten Platz. Beim Biathlon holte sich Christoph Müller, ebenfalls vom SC Ruhpolding, in der Klasse Schüler 15 den zweiten Platz.

Zweite Plätze in der Gesamtwertung gab es auch für Franziska Pfnür von der SK Ramsau. Sie holte sich dazu auch den Tagessieg im Massenstart. Gute Dritte im Gesamtklassement wurde Lisa Spark vom SC Traunstein.

Bei den Schülern 14 kam Felix Edfelder vom SC Ainring auf den zweiten Platz, was ihm in der Gesamtwertung den achten Platz brachte. »Ich denke, beim Biathlonnachwuchs müssen wir uns keine Sorgen machen, da haben wir ein gutes Niveau«, meinte Thomas Hacker. Er verwies darauf, dass auch Laura Dahlmaier und Miriam Gössner über den Schülercup in die Weltspitze vorrückten.

Spannende Rennen gab es im Langlauf. Bei den Schülerinnen 14 gab es einen richtig knappen Zieleinlauf. Bei diesem erreichte Pia Lankes-Hartmann vom SV Oberteisendorf den dritten Platz mit nur zwei Sekunden Rückstand auf Platz 1. In der Gesamtwertung kam Lankes-Hartmann ebenfalls auf den dritten Rang, Vierte wurde Viktoria Valentin, ebenfalls vom SV Oberteisendorf.

Bei den Schülern 15 belegte in der Endabrechnung Florian Knopf aus Bernau den dritten Platz. Beim Springen von der 65-Meter-Schanze sicherte sich Benedikt Hahne vom SC Ruhpolding mit 261,1 Punkten den Tagessieg in der S 14. In der S 15 feierten die Oberaudorfer Constantin Schmid vor Niclas Heumann einen Doppelsieg. Das brachte Heumann letztendlich den Sieg in der Gesamtwertung.

Einen Tagessieg in der Nordischen Kombination holte Benedikt Hahne bei den Schülern 14 vor Luis Lehnert vom WSV Oberaudorf. Bei den Schülern 15 war es ein ähnliches Bild wie beim Springen. Niclas Hermann sicherte sich den Sieg und als Dritter kam Constantin Schmid ins Ziel.

Der Sportliche Leiter des DSV im Langlauf und Biathlon, Björn Weisheit sagte, dass der Schülercup wegweisend sei. Er sei sich sicher, dass bei Olympia 2022 einige der heutigen Teilnehmer am Start sein würden.

Zudem zeigten bei der kurzweiligen Siegerehrung im Ruhpoldinger Kurhaus die jungen Sportler beeindruckend, wie man sich bei einer solchen Veranstaltung sympathisch in Szene setzt. Neben ihren Landesflaggen zeigten sich die heimischen Teilnehmer überwiegend in der Tracht. SHu.

- Anzeige -