weather-image
26°

Heimische Radsportler stark

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Mit einer guten Leistung überzeugte er nun auch in Kasachstan: Daniel Bichlmann.

Erfreuliche Leistungen zeigten mehrere heimische Radsportler bei drei verschiedenen Veranstaltungen.


Das höchstwertige Rennen war das Eintagesrennen »Tour of Almaty«, das in Almaty in Kasachstan ausgetragen wurde. Es war das Heimrennen des Profiteams Astana, dessen Fahrer Alexej Lutsenkow sich hier den Sieg holte. Zehnter wurde in diesem Wettkampf, bei dem die Radprofis 186 Kilometer zu absolvieren hatten, der Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali (Italien), der ebenfalls dem Astana-Team angehört.

Anzeige

Beachtlich schlugen sich hier drei heimische Radsportler: Der Traunsteiner Daniel Bichlmann (Team Bike Aid - Ride for Help) – heuer bei vielen Rennen in Afrika und Europa international unterwegs – kam als 55. ebenso mit dem Hauptfeld ins Ziel wie der Neukirchner Benedikt Kendler (66.) und dessen Teamkollege Benjamin Edmüller (Hochstätt/67.), beide vom österreichischen Team Gebrüder Weiss.

Beim Cross-Grand-Prix in Raubling mit Wertung zur Oberbayerischen Meisterschaft holte sich in der Eliteklasse im Feld der 29 platzierten Fahrer Lukas Meiler (Focus CX-Elite-Team) den Sieg vor Severin Schweisguth (RSV Moosburg) und Maxi Maier (MTB-Club-München). Rang 15 erkämpfte Sebastian Helminger vom RSV Traunreut.

Bei den Senioren fuhren die Klassen II und III gemeinsam, für die Bezirksmeisterschaft wurden sie getrennt gewertet.

Sandro Cramer (RSV Rosenheim) setzte sich vor Matthias Lastowsky (RC Wendelstein) und Christoph Allwang (Sturmvogel München) durch, Robert Glaßl (RSV Traunstein) – der ja eher Spezialist für Straßenrennen ist – wurde Gesamtachter.

In der Bezirksmeisterschaft der Klasse II gewann Cramer vor Allwang, Dritter wurde der Gesamtvierte im Feld, Marcus Pfandler (RSV Rosenheim).

Bei den Senioren III wurde Glaßl Vizemeister hinter Peter Maier (RSV Rosenheim) und dem schon seit einigen Jahren für die Equipe Velo Oberland (Bruckmühl) fahrenden Franzosen Ethoin Pierrick.

In Meckenbeuren am Bodensee gab es das Seniorenrennen »Rund ums Kirchl«. Hier wurde der Waginger Hubert Mayer, der dem RSV Traunreut angehört, Zweiter der Senioren II. Er musste sich nur Frank Erk (Ladenburg) geschlagen geben und verwies Markus Bandura (Bellheim) auf den dritten Platz. who