weather-image
17°

Heimische Leichtathleten mit starken Leistungen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Starke Leistungen zeigten die Bergener Leichtathletinnen, hier Hannah Unterreitmeier (Startnummer 276) und Cäcilie Hofmann (Startnummer 272).

Ein erfolgreiches Wochenende gab es für die Bergener Leichtathleten. Der jüngere Nachwuchs der U 16/14 überzeugte bei den Kreismeisterschaften in Bad Aibling.


Trotz einer verheerenden Wettervorhersage mit Dauer- und Starkregen für den Samstag meldeten für die im Jahn- Stadion stattfindenden Meisterschaften des Leichtathletikkreises Südost-Oberbayern die stattliche Anzahl von 262 Athleten. Der Wettergott meinte es einigermaßen gut mit den Wettkämpfern und beließ es bei leichtem Nieselregen und behaglichen Temperaturen.

Anzeige

Dabei verordnete Trainer Huber seinen Mittelstrecklern zum Aufwärmen die Teilnahme an den Sprintwettbewerben über 75 m. Mit Rang 2 für Hannah Unterreitmeier in 10,59 Sekunden sowie den Finalrängen (11,63) für Cäcilie Hofmann und 6 für Ferdi Fischer (11,28) war es ein gut gelungener Ausflug auf die Kurzdistanz.

Es folgten drei Titel auf der 800-m-Mittelstrecke. Die momentan in der Bayerischen Jahres-Bestenliste an 2. Stelle befindliche Hannah Unterreitmeier ließ über ihre Hausdistanz nichts anbrennen und siegte unangefochten – wie zuvor bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Erding – in sehr guten 2:26,57 Minuten. Ihre ein Jahr jüngere Mannschaftskameradin Cäcilie Hofmann steigerte sich in ihrem Sog als Siegerin der W 12 auf eine neue persönliche Bestzeit von 2:30,99. Auf der Zielgeraden gelang es ihr, mit einer enormen Tempoverschärfung die lange Zeit führende Mona Lisa Mayer vom TSV Erding noch auf den 2. Platz zu verweisen.

Ferdinand Fischer war Dritter im Bunde der siegreichen »Huber-Truppe«. Vom Veranstalter mit viel Gespür mit zwei weiteren Zwölfjährigen in den schnelleren der beiden 800-m-Zeitläufe eingeteilt, wusste er dies zu nutzen. Im Feld der 13-Jährigen setzte sich der Bergener gleich an die Spitze des Feldes und beendete das Rennen als Schnellster der beiden Zeitläufe in einer bemerkenswerten Zeit von 2:28,12 Minuten, was für ihn den Meistertitel bedeutete.

Ebenfalls mit einigen Titeln konnten sich die mit dem TSV Bergen angereisten Leichtathleten des SV Ruhpolding schmücken. Erfolgreichster Akteur war hier Michael Wagenbauer. Im Kugelstoß (Jg. 2000) wurde er mit 11,63 Metern Kreismeister, ebenso im Diskuswurf (40,84 m), hinzu kam der 2. Platz im Speerwurf (38,04 m). Tobias Plenk kam auf die Ränge 8 (Diskus/14,39 m), 13 (Kugelstoß/5,04 m) und 17 (Speerwurf/11,18 m).

Im Jahrgang 2001 waren Michael Meisl (9. Kugel; 10. 60 m Hürden; 11. Weitsprung; 12. 75 m), Patrick Schernthaner (5. Diskus/14,63 m; 8. Kugel; 10. Speer) und Stefan Huber (7. 800 m/2:58:55 Minuten; 10. Kugel; 16. über 75 m) vertreten. Leon Thomas holte Bronze im 100-m-Finale der M 16 in 13,52 Sekunden und wurde Fünfter im Speerwurf (27,62 m).

Jessica Flatscher wurde im Diskuswurf des Jahrgangs 2001 Dritte mit 15,18 m und im Kugelstoß und Speerwurf jeweils Sechste, Rang 16 gab es über 75 m. Lucille Schleglmann wurde Zehnte über 800 m und kam über 75 m auf Rang 18.

Im Jahrgang 2000 sorgte Lena Koch mit Rang 5 über 800 m (2:40,16 Minuten) und im Speerwurf (20,96 m) für die besten Resultate. Zudem wurde sie Sechste im Hochsprung und Zehnte im Diskuswurf. Sandra Meisl wurde jeweils Neunte im Kugelstoß und Speerwurf, Elfte im Diskuswurf und 32. über 75 m.

Die 4 x 75-m-Staffel belegte mit Lena Koch, Jessica Flatscher, Lucille Schleglmann und Sandra Meisl in 47,25 Sekunden den 10. Platz.

Die LG Festina Rupertiwinkel war mit acht Athleten vertreten.

LG Rupertiwinkel stark

Die 4 x 100-Meter-Staffel mit Sigrun Häusl (TSV Waging), Lisa Schmid, Elisabeth Maier und Johanna Geigl (alle TV Laufen/Jahrgang 1999) verbesserte ihre Bestzeit um fast eine Sekunde auf 52,24 Sekunden und wurden Zweite hinter der Staffel des FC Aschheim (51,93 Sekunden). Mit 13,74 Sekunden wurde in einem spannenden 100-m-Lauf Johanna Geigl Fünfte. Mit neuen persönlichen Bestleistungen über die 800 Meter glänzten Yasmina Maxlmoser (2000; 2:36,62 Minuten), Jannik Weibhauser (2001; 2:39,45 Minuten), Elisabeth Maier (1999; 2:38,53 Minuten) und Lisa Schmid (1999; 2:30,34 Minuten).

Titel für Schmid und Häusl

Spannend verlief der Weitsprung-Wettbewerb der 14-Jährigen. Erst mit ihrem letzten Sprung über 4,90 Metern distanzierte Schmid ihre Konkurrentinnen und wurde Kreismeisterin. Den ersten Platz erreichte sie auch im 800-Meter-Lauf, Elisabeth Maier kam auf den vierten Platz. Ebenfalls Kreismeister wurden Sigrun Häusl (1999, TSV Waging) in 13,04 Sekunden über 80 m Hürden und Katja Girschick (1998, TV Laufen) mit 33,91 Metern im Speerwerfen (500 Gramm). In dieser Disziplin wurde Sigrun Häusl mit 30,42 m bei den 14-Jährigen Zweite.

Dritte Plätze erliefen sich über 800 m Yasmina Maxlmoser (2000; 2:36,62 Minuten), Jannik Weibhauser (2001; 2:39,45 Minuten). Im Hochsprung wurde Johanna Geigl (1999) ebenfalls Zweite.

Positiv überraschte auch Regina May (2001) bei ihrem ersten Einsatz bei einer überregionalen Meisterschaft. Im 75-m-Lauf kam sie unter 21 Teilnehmer auf Platz 8 (11,73 Sekunden).