weather-image
21°

Heimische Biathleten mischen gut mit

0.0
0.0

Beim Biathlon-RWS-Wettkampf überzeugten die Sportler des Skiverbands Chiemgau auch im letzten Wettkampf, der in Luisenthal ausgetragen wurde. Der RWS-Wettbewerb ist der Sommer-Vergleichswettkampf der Schülerbiathleten S 13 bis S 15 deutschlandweit.


Bei der Verfolgung gab es zunächst ein Ringschießen (20 Schuss: liegend/stehend/liegend/stehend), anschließend wurde aus diesem Ergebnis der Zeitrückstand für den Verfolger ermittelt. Ein Ring Unterschied entsprach dabei drei Sekunden Zeitrückstand, ehe es auf die schwere, kupierte, 4 km lange (in der S 14 und S 15) Crossstrecke ging; die Schüler 13 hatten drei Kilometer Crosslauf vor sich.

Anzeige

In der S 13 setzte sich Florian Lipowitz (DAV Ulm) durch, bei den Schülerinnen lag hier Anne-Maria Richter (WSV Oberhof) vorn. In der S 14 gewann Philipp Lipowitz (DAV Ulm), aber hier mischten auch die Chiemgauer kräftig mit: Christoph Müller (SC Ruhpolding) wurde bei seinem ersten Einsatz auf Bundesebene gleich Achter, direkt vor Simon Lehrberger (SV Vachendorf). Rang 11 ging an Simon Bömmel vom SV Tegernsee. Müller (6.) und Lehrberger (7.) zeigten dabei besonders im Lauf gute Leistungen. In der S 15 musste sich Simon Groß vom SC Ruhpolding lediglich dem Oberhofer Julian Hollandt geschlagen geben und belegte mit 28,6 Sekunden Rückstand den zweiten Platz. Michael Hobmaier (TSV Siegsdorf) rückte nach Rang 19 im Schießen durch einen guten Lauf noch auf Rang 15 vor, sein Vereinskollege Christian Michel kam auf Platz 20.

Bei den Schülerinnen 14 setzte sich Hannah Klein (WSV Schömberg) durch, in der S 15 lag Franziska Schöttler vom SC Todtnau vorn. Hier stürmte Maren Lehner vom SC Ruhpolding nach Platz 20 im Schießen durch die fünftbeste Laufzeit noch auf den 8. Platz vor. Elisabeth Sklorz (SC Ruhpolding) belegte nach ausgeglichenen Leistungen in beiden Disziplinen den 15. Rang, Lena Huber vom TSV Siegsdorf kam auf Rang 20 und überzeugte dabei besonders im Schießen (12.).

In der Mannschaftswertung (fünf Schützen) im Schießen siegte in der S 14/15 Thüringen I. Christoph Müller, Maren Lehner (beide SC Ruhpolding) und Michael Hobmaier (TSV Siegsdorf) trugen zum vierten Platz des Teams BSV I bei. Fünfte wurde die Mannschaft BSV I, in der Simon Groß mit dem viertbesten Einzelergebnis (168 Ringe) überhaupt glänzte und auch Christian Michel und Simon Lehrberger zur guten Platzierung im Feld der 13 Teams beitrugen. Rang 7 ging an den BSV III, dem auch Lena Huber (TSV Siegsdorf) und Elisabeth Sklorz (SC Ruhpolding) angehörten.

Tags darauf standen die Staffeln (je drei Aktive) auf dem Programm, wobei jeder Läufer zwei Schießeinlagen zu bewältigen hatte. Hier sorgte Simon Groß mit einer starken Leistung gemeinsam mit Tim Grotian (SC Mittenwald) und Pirmin Dahlmeier (SC Partenkirchen) für den Sieg der Staffel BSV I. Fünfte wurde die Auswahl BSV II mit Christoph Müller (SC Ruhpolding), Markus Schweinberg (SC Füssen) und Michael Hobmaier (TSV Siegsdorf), Platz 9 (von 17) ging an den BSV III mit Simon Lehrberger (SC Vachendorf), Simon Bömmel (SV Tegernsee) und Christian Michel (TSV Siegsdorf).

Bei den Schülerinnen 14/15 lag die sächsische Auswahl vorn. Rang 6 ging an den BSV II mit Elisabeth Sklorz (SC Ruhpolding), Alicia Reißenberger (SC Neubau) und Anna Haslach (SK Nesselwang). Achte wurde die Staffel BSV I mit Lena Huber (TSV Siegsdorf), Franziska Strobel (SC Murnau) und Maren Lehner (SC Ruhpolding).

So konnten die heimischen Sportler gemeinsam mit Trainerin Alexandra Grießenböck zufrieden den Heimweg antreten. who