weather-image
18°

Hauchdünne Entscheidung am Chiemsee

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die H-Boote hatten beim Chiemsee Yachtclub sehr guten Wind. (Foto: Seer)

Es war eine hauchdünne Entscheidung bei der H-Boot-Regatta des Chiemsee Yachtclubs, der Harrasser Kanne. Nach den ersten beiden Wettfahrten sah Dirk Stadler vom Segler- und Ruderclub Simssee mit zwei gewonnenen Fahrten wie der sichere Sieger aus, doch dann wurde es dramatisch.


Wettfahrtleiter Fritjhoff Ohin und sein Team starteten bei schönem Wind noch drei Wettfahrten, bei nunmehr fünf Wettfahrten konnte jeder Segler sein schlechtestes Ergebnis streichen. Jetzt schlug die Stunde von Siegfried Merk vom Diessner Segelclub am Ammersee. Mit zwei Siegen setzte er sich an die Spitze des Feldes und fing Dirk Stadler noch ab. Dem blieb nur der vierte Platz im Gesamtklassement. Denn seine direkten Konkurrenten liefen zu großer Form auf.

Anzeige

Gesamtsieger wurde die Mannschaft von Siegfried Merk mit seinen Chiemseer Vorschotern Charly Zipfer und Sepp Hammerlindl. Er gewann zweimal, belegte je einmal Platz fünf und drei, einen achten Platz konnte er streichen, zehn Punkte blieben als Gesamtergebnis stehen. Punktgleich belegten Thomas Kausen/Basti Henning/Elke Schmid vom Berliner Yachtclub mit den Plätzen eins, zweimal zwei, einmal drei und einem vierten Platz als Streicher, den zweiten Gesamtplatz. Philipp Ullher/Bernd von Hoermann/Joshua Portzler vom Chiemsee Yachtclub wurden zweimal Zweite, je einmal Dritte und Vierte und einmal Fünfte als Streicher. Damit waren sie knapp geschlagen und belegten mit elf Punkten den dritten Gesamtrang.

Dirk Stadler/Michael Kessenich/Roman Juchli fügten zu zwei Siegen noch die Plätze sieben und fünf sowie einen 10. Platz als Streicher dazu und rangierten mit 14 Punkten auf Gesamtrang vier. Die weitere Reihenfolge: 5. Peter Zauner/Florian Ender/Florian Lindner (YC Seeshaupt/Starnberger See); 6. Hannes Heinz/Patrick Purini/Schorsch Kellermann (YC am Tegernsee); 7. Martin Köhle/Christoph Hermann/Anne-Bärbel Köhle (Chiemsee YC); 8. Peter Teschemacher/Katja Maier/Alexander Rothmaier (Diessner SC-Ammersee).

Bereits eine Woche zuvor lief auf der idyllischen Fraueninsel die H-Boot-Trophy. Hier spielte der Wind nicht so mit, sodass Wettfahrleiter Charly Zipfer mit seinem Team vom WV Fraueninsel nur zwei Rennen bei schwierigen Bedingungen durchziehen konnte. Hier siegten Philipp Ullherr/Bernd von Hoermann/Stefan Freitag (Chiemsee YC) mit zwei ersten Plätzen klar vor Dirk Stadler (SR Simssee) mit den Vorschotleuten Michael Lewerenz und Christian Spießberger. Dritte wurden Frank Stracke/Nicki Birkner (WV Fraueninsel), Vierte Hannes Heinz (Yachtclub am Tegernsee) mit Sohn Ferdl und Björn Koop und Peter Krause (Chiemsee YC) mit Cosima und Stefan Krause Fünfte. ni