weather-image

Hannes Berreiter und Steffi Köberle top

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vorstand Patrick Wallner (von links) gratulierte den Vereinsmeistern Hannes Berreiter (Jugend) und Stefanie Köberle (Erwachsene). (Foto: Köberle)

Die Vereinsmeister bei den Erwachsenen und bei der Jugend des MSC Tittmoning- Kirchanschöring sind bei der Weihnachtsfeier im Gasthaus zur Post in Weilham geehrt worden.


Vorstand Patrick Wallner bedankte sich bei den Mitgliedern für die grandiose Mithilfe. »Ohne diese würde es nicht so laufen und Veranstaltungen wie in der Vergangenheit wären unmöglich«, betonte Wallner. Es wurden zuletzt viele neue Ideen eingebracht und auch von den Mitgliedern in engagierter Eigenleistung umgesetzt. Darauf sei man sehr stolz, fügte Wallner hinzu.

Anzeige

Als kleiner Jahresrückblick wurden die Fortschritte an der vereinseigenen Enduro- und Kinderstrecke in Lanzing sowie der neu gebauten Trialsektion aufgezählt. Man konnte vieles mit den Kindern und Jugendlichen machen und auch einen Fahrerlehrgang für den Nachwuchs organisieren, der ausgebucht war.

Auch das schon legendäre Endurorennen sei dieses Jahr wieder mehr als perfekt verlaufen und man kann auf tolle Ergebnisse der Vereinsfahrer und den Zuspruch der vielen, teilweise sehr weit angereisten Fahrer aufbauen.

Danach wurden die Vereinsmeister geehrt. Dazu konnten alle aktiven Mitglieder ihre Ergebnisse der abgelaufenen Saison beim Verein abgeben. Je nach Anzahl und Wertigkeit der Rennen sowie den dort erzielten Ergebnissen wurden die Sieger bestimmt. Bei den Jugendlichen holte sich Hannes Berreiter und bei den Erwachsenen Vorjahressiegerin Stefanie Köberle den Pokal.

Und da man gerade bei den Aktiven war, fuhr der Vorstand gleich noch mit den Erfolgen der eigenen Fahrer fort. Im Chiemgau-Cross-Cup (CCC) konnten gleich drei Fahrer des MSC Tittmoning-Kirchanschöring ihre jeweilige Klasse gewinnen.

Stefan Stockhammer siegte in der 65-ccm-Klasse, Hannes Berreiter in der 85-ccm-Klasse und Markus Kleinwötzl in der Einsteigerklasse. Georg Sturm holte sich in der MX-3-Klasse den zweiten Platz.

Zum Abschluss wurde noch der im Vorjahr ausgeschiedene ehemalige Vorstand Thomas Bauer verabschiedet. Er bekam von der Vorstandschaft ein kleines Geschenk als Dankeschön für seine tolle Arbeit in den vergangenen Jahren. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein