weather-image
22°

Handballer vor schwerem Auswärtsspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Linksaußen Michael Schanz (am Ball) will auch am Samstag bei der HSG München-West durchstarten. (Foto: Seidl)

Nach dem verdienten 26:23-Heimerfolg in der Bezirksoberliga gegen Bayern München müssen die Traunsteiner Handballer am Samstag (Spielbeginn 19.45 Uhr) nach München zum Aufsteiger HSG München-West reisen. Dieser hatte am letzten Wochenende ebenfalls zwei Punkte eingefahren und mit einem 27:25-Erfolg beim Landesligaabsteiger Trudering ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Spielgemeinschaft ist ein Zusammenschluss der Handballabteilungen der TSG Pasing, des ESV München und des SV Untermenzing. Die Partie könnte zu einem Schlüsselspiel werden, denn es handelt sich um ein direktes Abstiegsduell, da beide Mannschaften weiterhin um den Verbleib in der Bezirksoberliga kämpfen.


Der SBC hat keine guten Erinnerungen an das Hinrundenspiel, denn trotz eines Sieben-Tore-Vorsprungs mussten sich die Traunsteiner am Ende mit einem 24:24-Unentschieden zufriedengeben. SBC-Trainer Markus Münch hofft, dass seine Mannschaft den Schwung aus dem guten Heimspiel auch nach München mitnimmt.

Anzeige

Er setzt auf eine starke Abwehr und auf seinen Rückraum mit Moritz Angerer und Alex Wetsch. Markus Münch weiß aber, dass die HSG eine kampfstarke Truppe ist, die alles versuchen wird, um die Traunsteiner zu schlagen.

Dies wäre für den SBC mehr als ärgerlich, denn damit hätte die HSG den direkten Vergleich gewonnen und würde im Falle eines Punktegleichstands in der Abschlusstabelle somit vor den Traunsteinern liegen. So darf man ein enges, spannendes Spiel erwarten.

Erst am Sonntag treten die SBC-Damen des Trainergespanns Bödeker/Czogalla ebenfalls auswärts beim TSV Ebersberg an und wollen die hohe Heimniederlage gegen Prien vergessen machen. Die Handballerinnen haben Ebersberg im Hinspiel klar mit 23:18 besiegt und belegen in der Tabelle der Bezirksliga II mit Platz 6 den Rang vor den Gastgebern. Anpfiff in Ebersberg ist um 17.15 Uhr. sn