»Haben es zu locker genommen«

Bildtext einblenden
Hubert Hirschbichler erzielte bei der Testspiel-Niederlage des DEC Inzell ein Tor für seine Mannschaft. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Der Eishockey-Bezirksligist DEC Inzell hat sein erstes Vorbereitungsspiel gegen die Sharks aus Gmunden mit 3:5 verloren. Die Gäste aus der dritten österreichischen Liga entpuppten sich als spielstarke Mannschaft und waren nicht mehr vergleichbar mit der aus dem vergangenen Jahr. Da schickten die Inzeller die Sharks zweistellig vom Eis. »Wir haben das alles zu locker genommen, die Gmundner haben sehr starke Spieler im Team«, betonte der Inzeller Trainer Jiri Lupomesky in seiner Spielanalyse.


Der DEC ging im ersten Drittel durch Matthias Meyer mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel kamen die Gäste immer besser ins Spiel und gingen mit einem 3:3 ins Schlussdrittel. Hubert Hirschbichler und Florian Wehle sorgten für die Tore der Hausherren. Wehle wird Inzell übrigens noch verlassen und zu seinem Heimatverein, den Trostberg Chiefs, zurückkehren.

Im letzten Drittel waren die Sharks Chef im Ring und stellten mit zwei weiteren Toren den 5:3-Endstand her. »Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Uns haben sieben Stammspieler gefehlt, die kommen erste Mitte Oktober in die Mannschaft«, sagte Lupomesky, der gegen die Sharks sein Team ziemlich durchwürfeln musste. »Da hat natürlich der Spielfluss darunter gelitten«, so der Trainer, der auch den verletzungsbedingten Ausfall von Stephan Bozner und Rene Tödling während des Spiels beklagen musste. »Zum Schimpfen und Kritisieren ist es noch zu früh«, meinte Lupomesky. Der DEC Inzell testet jetzt weiter – und zwar geht's am Freitag, 19.30 Uhr, beim EV Berchtesgaden weiter.

DEC Inzell - Gmunden Sharks 3:5 (1:0/2:3/0:2). Tore: 1:0 Matthias Meyer (6.), 1:1 Andre Flatscher (26.), 1:2 Mark Marton (32.), 2:2 Florian Wehle (34.), 2:3 Andre Flatscher (36.), 3:3 Hubert Hirschbichler (39.) 2:4 Philipp Wieltsch (47), 3:5 Ian Motil (60.). – Strafn: DEC Inzell (12), Gmunden Sharks (12).

SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein