weather-image
18°

Guter Start ins Einrad-Wettkampfjahr

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Einradfahrer Mathias Hoffmann vom SC Vachendorf holte bei der offenen Bayerischen Meisterschaft in Illertisssen zweimal Gold.

Einradfahrer Mathias Hoffmann vom SC Vachendorf stellte sein Können bei der offenen Bayerischen Meisterschaft in Illertissen unter Beweis. Der 13-Jährige holte zwei Goldmedaillen in seiner Altersklasse. Dieser erste Vergleich der Wettkampffahrer gilt als Standortbestimmung. In diesem Jahr war der Bewerb hervorragend besetzt, da 2016 auch noch die Weltmeisterschaft der Einradfahrer Anfang August in San Sebastian/Spanien stattfindet.


Trotz einiger Wetterkapriolen verbesserte Mathias Hoffmann am ersten Wettkampftag seine persönliche Bestzeit im 100-m-Rennen auf 16,00 Sekunden und wurde damit Fünfter. Im 50-m-Einbein-Rennen schrammte er mit Platz 4 nur knapp am Podest vorbei. Der 8. Platz im IUF-Slalom liegt in dieser Disziplin auch im Bereich seiner Möglichkeiten.

Anzeige

Am zweiten Wettkampftag errang er im 30-m-Radlauf bei Starkregen den dritten Platz und damit den ersten Stockerlplatz bei dieser Meisterschaft. Hoffmann steigerte seine persönlichen Bestleistungen in den Sprungdisziplinen Hochsprung auf 55 Zentimeter und im Weitsprung auf 145 Zentimeter und belohnte sich mit zwei Goldmedaillen in der Altersklasse U 15.

Mit diesem positiven Ergebnis geht er nun in die Vorbereitung für die kommenden Meisterschaften. Zunächst steht am 1. Juli die Offene Deutsche Meisterschaft im Einrad-Springen an. Diese richtet der SC Vachendorf auf der Schulsportanlage des Chiemgau-Gymnasium in Traunstein aus. Erwartet werden rund 60 Sportler aus ganz Deutschland. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.sc-vachendorf.de im Internet. Mathias Hoffmann hat nach diesem Wettkampf aber nur wenig Zeit zum Verschnaufen. Denn er wird auch bei der Deutschen Muni-Meisterschaft (Cross-Country, Uphill und Downhill) am 2. und 3. Juli in Neukirchen am Start sein. fb