weather-image

Gut gerüstet für den Saisonauftakt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er ist mit seiner Mannschaft schon gut in Schwung: Dominik Wallner vom DEC Inzell. (Foto: Wukits)

Der DEC Inzell ist für den Saisonauftakt zur Eishockey-Bezirksliga am kommenden Sonntag (17 Uhr) gegen den Münchner EK bestens gerüstet. Im letzten Testspiel gewann die Truppe von Trainer Thomas Schwabl in der heimischen Max-Aicher-Arena mit 8:4 gegen den ESC Holzkirchen.


Nach einem etwas zähen ersten Drittel kamen die Hausherren im zweiten und letzten Durchgang gegen den letztjährigen Meister der Bezirksliga III richtig in Fahrt. »Wir haben etwas gebraucht, um ins Spiel zu kommen«, gab auch Trainer Thomas Schwabl zu.

Anzeige

Nach zwei schnellen Toren von Dominik Wallner und Michael Eberlein führte der DEC zunächst mit 2:0. Allerdings riss danach der Faden und die Gäste kamen zum Ausgleich. Neuzugang Kresimir Schildhabel besorgte noch vor der ersten Drittelpause die 3:2-Führung des DEC.

Im zweiten Drittel erhöhte die erste Reihe der Inzeller durch Thomas Scheck und Michael Eberlein auf 5:2. »Da ist die Scheibe schon ziemlich gut gelaufen«, freute sich Schwabl. Er musste aber im Schlussdrittel zunächst registrieren, dass Holzkirchen keineswegs gewillt war, hier klein beizugeben. Binnen einer Minute verkürzte der ESC auf 5:4. In den letzten zehn Minuten entfesselten die Gastgeber dann ein wahres Feuerwerk. Dominik Wallner, Matthias Meyer und Kapitän Sebastian Schwabl trafen zum 8:4-Endstand.

»Wir waren sehr breit aufgestellt bei den Toren«, freute sich Schwabl über die sechs verschiedenen Torschützen. Torjäger Schildhabel glänzte diesmal mehr als Vorbereiter und Verteiler. Der 20-Jährige war am Sonntag erst kurzfristig aus Tschechien nach Inzell angereist und hatte laut dem Trainer etwas schwere Beine. »Das war wirklich ein harter Gegner und ein richtig guter Test«, meinte der Trainer. Dass sich beide Teams nichts schenkten, beweisen auch die vielen Strafzeiten. Immerhin gab es für die Inzeller Akteure Schwabl, Scheck und Graf jeweils 2 + 10 Minuten. »Na ja, die Schiris haben ziemlich kleinlich gepfiffen«, meinte Thomas Schwabl. Er hofft nun auf einen regen Zuschauerbesuch zum Saisonauftakt. »Wir sind richtig gut drauf und heiß auf die Saison. Ich hoffe, unsere Fans lassen uns nicht im Stich«, betont er.

DEC Inzell - ESC Holzkirchen 8:4 (3:2/2:0/3:2): Tore: 1:0 Dominik Wallner (1.), 2:0 Michael Eberlein (3.), 2:1 Sebastian Danner (14.), 2:2 Kilian Abeltshauser (14.), 3:2 Kresimir Schildhabel (17.), 4:2 Thomas Scheck (23.), 5:2 Michael Eberlein (36.), 5:3 Florian Schmid (48.), 5:4 Sebastian Danner (49.), 6:4 Dominik Wallner (50.), 7:4 Matthias Meyer (52.), 8:4 Sebastian Schwabl (56.). – Strafen: DEC (22 + 30) - ESC (28 + 10). – Zuschauer: 70. SHu