weather-image
19°

Gut gerüstet für das Derby in Seeon

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der erfolgreichste Werfer des TV Traunstein, Stefan Gruber, setzt sich in dieser Szene gegen die Reichenhaller Bockaj und Brötzner durch. (Foto: Weitz)

Die Basketballer des TV Traunstein haben ihren ersten Heimsieg in dieser Saison in der Bezirksliga Ost verbucht. Der allerdings war gleich deutlich: Gast TSV Bad Reichenhall war beim 89:51-Erfolg der Hausherren chancenlos.


Spielertrainer Hartmut Belser hatte zum ersten Mal in dieser Saison Stefan Schnellinger im Kader, der prompt der zweitbeste Werfer der Traunsteiner hinter Topscorer Stefan Gruber wurde.

Anzeige

Die ersten Punkte des Spiels erzielte Andreas Schmidmayer mit einem Dreier. Bis zur 4. Minute konnten die Gäste mithalten (7:6), ehe die TVTler einen Gang hochschalteten. Während bis zum Ende des Viertels nur noch ein Korb zugelassen wurde, punkteten die Hausherren fast nach Belieben. Johannes Fellner und Stefan Gruber waren dabei je zweimal erfolgreich, sodass der Vorsprung auf 23:8 ausgebaut werden konnte.

Zu Beginn des zweiten Viertels verkürzte Reichenhall ein wenig (30:18/14.), doch innerhalb der nächsten 5 Minuten verbuchten die Gastgeber einen 11:2-Lauf, wobei Valentin Rausch dreimal in Folge den Ball im Korb versenkte (41:20/19.). Für den Turnverein sorgten bis zur Pause (45:25) noch Stefan Schnellinger und Felix Gmeindl für Zählbares.

Nach der Pause erhöhte Franz Hell auf 47:25 (21.), aber im Anschluss wurden die Angriffe zu unkonzentriert vorgetragen. Zahlreiche Ballverluste nutzten der TSV zu einer kleinen Aufholjagd (47:33/23.). Nach einer Auszeit sorgte Stefan Gruber für 6 Punkte in Folge und Robert Schwellak stellte den ursprünglichen Vorsprung wieder her (55:33/27.). Das restliche dritte Viertel verlief ausgeglichen und beim Turnverein trugen sich auch noch Marius Dollner und Hartmut Belser in die Scorerliste ein (39:62/30.).

Im letzten Viertel trafen beim TVT bis zur 36. Minute nur die beiden Center Stefan Gruber und Franz Hell (72:49). Danach erhöhten Stefan Schnellinger mit 5 Punkten in Serie bzw. Felix Gmeindl per Dreier auf 80:49 (37.). Valentin Rausch versenkte kurz vor Schluss einen weiteren Dreier zum 89:51-Endstand.

Der TVT bestreitet am heutigen Samstag um 18 Uhr das Landkreis-Derby bei den Seeon Lakers, die in der Tabelle Dritte sind und damit zwei Plätze vor dem TVT stehen.

Es spielten für den TVT: Stefan Gruber (31), Stefan Schnellinger (13), Valentin Rausch (11/1 Dreier), Franz Hell (10), Johannes Fellner (6), Andreas Schmidmayer (6/2), Felix Gmeindl (5/1), Marius Dollner (3), Hartmut Belser (2), Robert Schwellak (2) und Sebastian Kösterke. HB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein