weather-image
12°

Gut beim Großen Preis die Beste

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf dem Weg zum Sieg: Elisabeth Meyer holte sich mit Lautrec den ersten Platz im ersten S*-Springen, es folgten ein weiterer S*-Sieg mit Dakota sowie ein dritter Platz im Großen Preis mit Chicago. (Foto: Weitz)

Mit einem Sieg von Lea-Sophia Gut auf Balam wurde der Große Preis von Gut Ising am gestrigen Sonntag zu einem wahren Höhepunkt des viertägigen Turniers. Die Reiterin des RV Sulmingen setzte sich bei diesem S*-Springen mit Stechen im entscheidenden Durchgang mit einer fehlerfreien Runde in 37,58 Sekunden an die Spitze.


Zweiter wurde Andy Witzemann (PS-Team Winterlingen), der mit Quattro Loma ebenfalls fehlerfrei blieb, aber 38,77 Sekunden benötigte. Rang drei erreichte Elisabeth Meyer (RA SV Leingarten) auf Chicago (0/39,07).

Anzeige

Rang fünf im Stechen mit Dakota

Meyer wurde zudem hinter Richard Gardner (ZRFV Friedberg/Calisto/0/39,41) mit Dakota (0/39,58) Fünfte, nachdem sie die beiden anderen S*-Springen in Ising jeweils zu ihren Gunsten entschieden hatte. Tags zuvor hatte Meyer nämlich auf Dakota in 62,02 Sekunden Lea-Sophia Gut auf Balam (63,05 Sekunden) hinter sich gelassen. Rang drei hatte Alexander Schill (RV Ichenheim) auf Chelsea Gravelotte (63,41) vor Tina Deuerer (RV Eppelheim) mit Clueso (63,50) und Anja Steindl (PSV St. G. Ingolstadt-Hag- au) mit Little Lucie (65,29) erkämpft. Mit Chicago (66,07) und Franco (67,56) verbuchte Meyer zwei weitere Null-Fehler-Ritte.

Sieg vor Puschak und Bettendorf

Meyer hatte auch bereits das erste S*-Springen auf Lautrec vor Wolfgang Puschak (RV Augsburg-West) mit Number One sowie Basile Bettendorf (PSV St. G. Ingolstadt-Hagau/Isaria) zu ihren Gunsten entschieden.

Mit insgesamt 17 Springprüfungen boten die Isinger auch beim dritten Turnier des Jahres wieder ein großes Programm, das am gestrigen Sonntag nach dem Großen Preis noch mit einem Springen der Klasse M* beendet wurde. Mit rund 1500 Nennungen fand das Turnier abermals hervorragenden Anklang. Ein ausführlicher Bericht zum Turniergeschehen auf Gut Ising folgt in einer unserer nächsten Ausgaben. who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen