weather-image

Größter sportlicher Erfolg seit 1978

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Kreispokalsieger 2014 (von links) Walter Graßl, Thomas Nawratil und Hermann Kiendl vom SV Ruhpolding.

Mit einem 5:2-Sieg im Endspiel haben sich die Tischtennis-Herren des SV Ruhpolding gegen den Post SV Traunstein den Kreispokal 2014 gesichert. Für die Ruhpoldinger Tischtennis-Abteilung ist es der größte sportliche Erfolg seit 1978, als die damalige Erste Mannschaft ebenfalls Kreispokalsieger wurde.


Fünf Siege waren notwendig, um das Finale zu erreichen. Auf dem Weg dorthin waren Reinhold Hendrik, Bernd Bührmann und Armin Reimann im Einsatz. Das Halbfinale und Finale wurde in einer Endrunde beim Post-SV Traunstein ausgetragen. Hier spielten für den SV Ruhpolding Thomas Nawratil, Walter Graßl und Hermann Kiendl.

Anzeige

Chancenlos gegen das Trio aus Ruhpolding war im ersten Halbfinale der TuS Traunreut III, der klar mit 5:0 bezwungen wurde. Dabei waren Nawratil und Graßl jeweils zweimal erfolgreich.

Im Finale traf der SV Ruhpolding auf den eine Liga höher spielenden Post-SV Traunstein, der im zweiten Halbfinale Kienberg nach hartem Kampf mit 5:4 geschlagen hatte. Im Endspiel waren Nawratil, Graßl und Kiendl deutlich stärker gefordert. Nach den ersten vier Partien stand es 2:2. Graßl siegte gegen Ferdl und Nawratil gegen Wimmer. Die fehlenden Punkte zum 5:2-Erfolg holten dann Nawratil gegen Ferdl, Kiendl gegen Wimmer und wiederum Nawratil gegen Pawlow.