weather-image
18°

Grassau macht frühen Rückstand wett

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er brachte den SC Inzell in Grassau frühzeitig in Führung: Fabian Zeidler (vorn), hier gegen den ASV-Spieler Daniel Kohlmaier. (Foto: Wirth)

Einen Punkt gegen Spitzenreiter SC Inzell erkämpfte sich der ASV Grassau im Duell der Fußball-Kreisklasse IV. Die Grassauer bleiben damit im Mittelfeld der Kreisklasse.


Vor rund 80 Zuschauern im Grassauer Sportpark mussten die Gastgeber dabei gleich einem Rückstand hinterherlaufen: Erst zwei Minuten waren gespielt, als Fabian Zeidler bereits für die Gäste zum 0:1 erfolgreich war. Es war sein fünfter Saisontreffer.

Anzeige

Doch die Schützlinge von ASV-Spielertrainer Thomas Sollacher hielten dagegen und kamen in der 26. Minute zum Ausgleich durch Sam Diokhane. Auch für den Grassauer Diokhane war es bereits der fünfte Saisontreffer.

Nach dem Seitenwechsel brachte ASV-Trainer Thomas Sollacher für Roman Polleichtner dann Simon Stelzer ins Spiel. In den Schlussminuten, als sich das Remis abzeichnete, wechselte dann auch Inzells Trainer Jürgen Biermaier zweimal aus – wohl, um ein wenig Zeit zu gewinnen und nicht noch kurz vor dem Abpfiff ein Gegentor zu kassieren.

Für den SC Inzell (1./16 Punkte) steht nun am kommenden Samstag (15 Uhr) das reizvolle Spitzenspiel gegen Verfolger TSV Fridolfing (3./15) auf dem Programm. Der ASV Grassau ist zur gleichen Zeit beim ASV Piding gefordert. who