weather-image
24°

Graf auf dem Weg zum Gesamtsieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er steht im IBU-Cup dicht vor dem Gesamtsieg: Florian Graf. (Foto: Wukits)

Ein Doppelsieg für Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld) und reichlich Spitzenplätze für Damen und Herren prägten das Geschehen beim IBU-Cup in Canmore (Kanada). Dort wird das Finale der »Zweiten Liga« im Biathlon an diesem Wochenende beendet.


Und dabei steht Florian Graf (WSV Eppenschlag/Stützpunkt Ruhpolding) vor dem Gesamtsieg. Denn vor dem Endspurt – es stehen noch je ein Einzellauf, ein Sprint und die Mixed-Staffel an – führt er die Gesamtwertung bei den Herren an. Mit 576 Punkten hat der 26-Jährige bereits beträchtlichen Vorsprung auf Alexej Slepow (Russland/499). Fünfter ist derzeit der Tüßlinger Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl/447).

Anzeige

Beim ersten Teil des IBU-Cup-Finales standen bei Damen und Herren je zwei Sprints an. Unter den 47 Herren gab es heiße Kämpfe um die Spitzenplätze. Im ersten Rennen siegte der fehlerfrei schießende Russe Alexej Kornew in einem spannenden Vierkampf knapp vor Antonin Guigonnat (+ 0,5 Sekunden/1 Schießfehler), Baptiste Jouty (beide Frankreich/+ 3,6/0) und Graf (+ 7,0/1). Dicht dahinter folgte Johannes Kühn (+ 17,2/1). Christoph Stephan (WSV Oberhof/+ 32,8/1) auf Platz 7 und Matthias Bischl (SV Söchering/+ 53,5/2) als Elfter rundeten das hervorragende deutsche Gesamtergebnis ab.

Im zweiten Sprint verhinderte lediglich der zweitplatzierte Franzose Guigonnat (+ 12,5/2) einen deutschen Dreifacherfolg. Den Sieg holte sich Florian Graf (0 Schießfehler), Dritter wurde Stephan (+ 26,8/1) vor Johannes Kühn (+ 29,7/2). Rang 7 eroberte Bischl (+ 39,8/1).

Bei den Damen krönte Karolin Horchler mit ihrem Doppelsieg die starken deutschen Vorstellungen. Im ersten Sprint lag sie vor Emma Lunder (Kanada/+ 5,1/0) und Marine Bolliet (Frankreich/+ 8,0/1). Mit drei Schießfehlern kam Miriam Gössner (SC Garmisch/+ 40,0) auf den siebten Platz, Rang 17 erkämpfte Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg/+ 1:31,7/3).

Im zweiten Sprint lag wiederum Horchler vorn, Gössner (+ 48,6/4) wurde Fünfte, Bachmann (+ 1:26,2/2) erreichte den 13. Platz. Anna Nikulina (Russland/diesmal 4. und 23. Platz) führt in der Gesamtwertung (431 Punkte) vor ihrer Landsfrau Olga Jakuschewa (392), dahinter folgt Horchler (378).

Auch für den Nationencup ist das Cup-Finale noch von großer Bedeutung: Bei den Damen führt Russland (6045) vor Deutschland (5936). Noch knapper geht es bei den Herren zu: Deutschland (6067) liegt hauchdünn vor Russland (6063), auch Norwegen (6028) ist noch gut im Rennen. who