weather-image
16°

»Goldene Ehrennadel« für Angerer

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Mit der »Goldenen Ehrennadel« des Skiverbands Chiemgau wurde Langläufer Tobi Angerer (unser Bild, rechts) vom SC Vachendorf ausgezeichnet. Bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes in Palling würdigte Vorsitzender Engelbert Schweiger (links) neben den sportlichen Verdiensten vor allem das sympathische Auftreten des zweimaligen Gesamtweltcupsiegers. »Tobi hat sich trotz seiner Erfolge immer für den Skiverband eingesetzt und tut es auch noch nach seiner Karriere«, sagte Schweiger und verwies darauf, dass Angerer zusammen mit Toni Strehhuber als Gautrainer im Nachwuchsbereich arbeiten wird. Sichtlich bewegt zeigte sich Angerer, als ihm die Ehrengäste und die Vertreter der 75 Vereine im Verband eine »Stehende Ovation« bei der Übergabe bereiteten. »Mir war es immer ein Anliegen, was zurück zugeben«, sagte der 37-jährige Traunsteiner. »Wir haben hier im Chiemgau ein riesiges Potenzial im Langlauf. Ich hoffe, ich kann meine Erfahrungen einbringen.« Zuletzt war Angerer beim FIS-Kongress in Barcelona und machte sich als Botschafter für die Bewerbung von Oberstdorf für die Nordische Ski-WM 2019 stark. Ein ausführlicher Bericht von der Jahreshauptversammlung des Skiverbands Chiemgau folgt in einer unserer nächsten Ausgaben. (SHu./Foto: S. Huber)


 
Anzeige
Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein