weather-image
15°

Glücklicher Sieg für SBC-Handballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Moritz Angerer (oben) war in der ersten Hälfte gegen Milbertshofen der aktivste Spieler des SBC – ihm gelangen beim 23:32-Sieg elf Treffer. (Foto: Seidl)

Einen 23:21-Erfolg feierte der SBC Traunstein in der Handball-Bezirksoberliga gegen den TSV Milbertshofen. Das Spiel verlief ähnlich wie eine Woche zuvor gegen Anzing: Milbertshofen startete ebenfalls eine Aufholjagd, schaffte im Gegensatz zu Anzing jedoch den Ausgleich nicht mehr. So gewann der SBC die Partie mit 23:21.


Der SBC baute in der ersten Hälfte seinen Vorsprung kontinuierlich aus. So stand es nach sieben Minuten bereits 4:1 für Traunstein und nach 20 Minuten 10:5. Der SBC versäumte es jedoch, noch weiter davonzuziehen – bis zur Pause gelang den Traunsteinern jedoch ein Sechs-Tore-Vorsprung (15:9).

Anzeige

In der ersten Halbzeit war Moritz Angerer aktivster Spieler im Traunsteiner Angriff, auch Stephan Führer am Kreis überzeugte. Die Abwehr um den sicheren Torhüter Arnold Marx war einigermaßen stabil, obwohl diese immer Probleme mit den schnellen Gästespielern hatte. Daher leistete sich der SBC mehrere Zeitstrafen.

Als nach dem Wechsel gleich Stephan Führer eine Strafe aufgebrummt bekam, begann die Aufholjagd der Milbertshofener. Der Aufsteiger kam sehr konzentriert aus der Kabine und verkürzte bis zur 42. Spielminute auf 16:15. In diesen zwölf Minuten gelang den Traunsteinern lediglich ein einziger Treffer durch Moritz Angerer. Zudem nutzte der SBC eine doppelte Überzahl nicht – stattdessen erzielten die Gäste in Unterzahl einen Treffer. Dann traf SBC-Spielmacher Alex Wetsch, der einen schweren Stand bei der Gästeabwehr hatte, zum 17:15. Nach dem 20:17 durch Matthias Orwat verschaffte sich Traunstein wieder etwas Luft, aber kurz danach musste Andreas Brunner nach seiner dritten Zeitstrafe mit Rot vom Platz.

Torwart Christoph Bachhuber wehrte einen Strafwurf ab und Alex Wetsch war aus dem Rückraum erfolgreich. Als Moritz Angerer ebenfalls eine Zeitstrafe erhielt, verkürzten die Gäste auf 21:20 und es wurde wieder spannend. Die Gäste erhielten eine Zeitstrafe und Moritz Angerer verwarf den anschließenden Siebenmeter.

Nun brachte Milbertshofen den Ball nicht im SBC-Tor unter, sodass Markus Peter nach einem Konter zum 22:20 einwarf. Postwendend fiel das 22:21. Eine erneute Zeitstrafe für die Gäste nutzten die Traunsteiner durch Markus Peter zum 23:21-Endstand. Mit diesem Sieg kletterte der SBC in der Tabelle auf den 6. Platz.

Für den SBC spielten: Arnold Marx und Christoph Bachhuber im Tor sowie Moritz Angerer (11 Treffer/3 Siebenmeter), Andreas Brunner, Stephan Führer (3), Simon Krumscheid (1), Markus Peter (4), Matthias Orwat (1), Martin Stiritz, Simon Wendl, Alex Wetsch (3). sn