weather-image
12°

Gleich der nächste schwere Gegner für die DJK Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Saaldorfs Doppel-Torschützin des ersten Spieltags, Anna-Lena Hösl (links, hier im Duell mit Höhenrains Shari Hanke), will auch der Defensive des FC Forstern II Probleme bereiten. (Foto: Bittner)

Der Auftakt ist für die drei heimischen Mannschaften in der Bezirksoberliga der Fußballerinnen alles andere als zufriedenstellend gelaufen. Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison sollen nun für die DJK Traunstein und die DJK Otting die ersten Punkte her.


Otting eröffnet dabei den Spieltag mit der Auswärtspartie am Samstag um 17 Uhr beim SV RW Überacker. »Wir werden wohl noch ein paar Spiele brauchen, um uns an die Umstellungen und das neue Spielsystem zu gewöhnen«, dämpft Ottings Sprecherin Michaela Kurz die Erwartungen. »Dennoch könnte beim SV RW Überacker vielleicht die ersten Punkte für uns drin sein«, ergänzt sie.

Anzeige

Denn auch der Gegner ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet – und ging beim TSV Eiselfing mit 1:6 regelrecht unter. »Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn kämpferisch war Überacker auch im letzten Jahr ziemlich stark«, betont Kurz. Dennoch fuhr die DJK Otting – wenn auch »immer recht knapp« – in der vergangenen Saison jeweils zwei Siege (2:1 in Otting und 4:2 in Überacker) ein.

Gleich die nächste hohe Hürde steht der DJK Traunstein bevor. Das Team von Trainer Andreas Abfalter muss am Sonntag zum FSV Höhenrain reisen. Anstoß ist um 14 Uhr. Nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt gegen Stern München II erwartet Abfalter »eine Reaktion meiner Mannschaft«. Durch zu viele individuelle Fehler habe man gegen Stern die Punkte hergeschenkt. »Aber man muss natürlich schon auch sagen, dass Stern eine sehr starke Mannschaft ist«, ergänzt er. »Durch unsere Unkonzentriertheiten haben wir unsere Linie verloren, das wollen wir jetzt in Höhenrain besser machen«, sagt der Coach. Der Blick in die Statistik verrät übrigens, dass die DJK in der vergangenen Saison gegen Höhenrain so ihre Probleme hatte – beide Spiele endeten unentschieden (0:0 und 3:3).

Nur der SV Saaldorf, der nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bayernliga ja einen Neustart in der Bezirksoberliga vollzieht, holte eben gegen jenen FSV Höhenrain zum Auftakt einen Punkt (2:2), verspielte dabei aber eine 2:0-Führung. Trainer Gabi Butzhammer und ihr Team müssen jetzt erstmals in dieser Saison auswärts ran und hoffen, dass sie am Sonntag um 14 Uhr die Aufgabe beim FC Forstern II gut meistern können.

Erstes Heimspiel für die SG Fridolfing

In der Bezirksliga 1 hat die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf ihr erstes Heimspiel der Saison auf dem Programm stehen. Zu Gast ist am Samstag um 11 Uhr in Laufen die SG Lengdorf/Hörgersdorf. Beide Teams holten zum Auftakt jeweils einen Zähler – Lengdorf spielte 1:1 gegen den SV Schechen und Fridolfing 1:1 beim SV Dornach. Das Duell der beiden Spielgemeinschaften dürfte also eine Partie auf Augenhöhe werden. Der TV Altötting möchte am Samstag um 17 Uhr beim FC Langengeisling gleich den nächsten Dreier nachlegen. Der Auftakt – ein 8:0-Sieg gegen den TSV Grafing – war jedenfalls schon einmal ganz nach dem Geschmack von Trainer Harald Wiesian.

Die DJK Nußdorf legt an diesem Wochenende in der Kreisliga 3 los. Das erste Saisonspiel beim TV 1868 Burghausen wurde ja auf 2. November (17 Uhr) verlegt. Jetzt steht für das Team von Trainer Sebastian Buschbeck ein Heimspiel auf dem Programm – und zwar ist am Samstag um 16.30 Uhr der SV Prutting zu Gast. Der Gegner verlor zum Auftakt mit 1:3 gegen die SG Polling/Mühldorf und wird wohl mit Wut im Bauch anreisen. Der FC Hammer- au, der den Auftakt mit 2:4 bei der SG FFC Bad Aibling in den Sand gesetzt hat, muss am Sonntag bei der SG Polling/Mühldorf ran. Anpfiff ist um 18 Uhr in Polling. Nicht im Einsatz ist an diesem Wochenende der SV Waldhausen. Die Partie beim TV 1868 Burghausen ist auf 26. Oktober (13.30 Uhr) verschoben worden.

Der SV Neukirchen greift am zweiten Spieltag der Kreisklasse 3 erstmals ins Geschehen ein. Trainer Ralf Wildner ist für die Saison sehr zuversichtlich. »Wir wollen unter die ersten drei kommen«, sagt er. Mit der Vorbereitung zeigte er sich zufrieden. »Wir haben gut trainiert«, hebt er hervor. Und auch die beiden Auftritte im Bezirkspokal seiner Elf stimmten ihn zuversichtlich – nach dem 7:3-Sieg beim ASV Rott war es vor allem auch der gegen den Bezirksoberligisten DJK Traunstein (1:10). Denn trotz der am Ende deutlichen Niederlage habe man lange Zeit gut ausgesehen, freut er sich.

»Wir wollen das Spiel natürlich gewinnen«

Zum Auftakt in der Liga stellt sich jetzt am Sonntag um 13 Uhr die SG Obertaufkirchen/Grüntegernbach in Neukirchen vor. »Wir wollen das Spiel natürlich gewinnen«, sagt Wildner, auch weil rund um die Partie der Tag des Mädchenfußballs in Neukirchen gefeiert wird (siehe auch Extra-Kasten).

Los geht der Spieltag in der Kreisklasse 3 übrigens schon am morgigen Freitagabend mit zwei Partien. Die SG Jettenbach/Gars bekommt es um 19 Uhr in Jettenbach mit dem SV Kay zu tun. Die SG Engelsberg/Garching empfängt eine halbe Stunde später – also um 19.30 Uhr in Engelsberg – den TSV Altenmarkt.

Die SG Oberteisendorf/Petting beschließt den zweiten Spieltag dann am Sonntag um 16 Uhr in Oberteisendorf mit dem Heimspiel gegen die SG Feldkirchen/Vagen. Keine leichte Aufgabe, zumal Feldkirchen mit einem 8:0-Erfolg gegen die SG Rechtmehring im Gepäck anreist und der Gastgeber noch die 2:5-Niederlage zum Auftakt in Kay noch im Kopf haben dürfte. SB

Italian Trulli