Bildtext einblenden
Haile Göpfert (vorne) vom WSV Reit im Winkl zeigte beim Deutschen Schülercup in Baiersbronn auch in der Loipeguten Leistungen. Direkt dahinter reihte sich Mario Linner ein. Der gebürtige Ruhpoldinger startet jetzt für den SC Partenkirchen. (Foto: Malcher)

Glanzvolle Auftritte

Einiges los war am Wochenende beim Wintersport-Nachwuchs: Es standen unter anderem Deutsche Schülercups im Skisprung und in der Nordischen Kombination an. Die heimischen Athleten von Axel Malcher, dem BSV-Schülertrainer Springen und Nordische Kombination der Region III (Inn/Chiemgau), kamen dabei mit jeder Menge Erfolgserlebnissen im Gepäck nach Hause zurück.


Knapp 100 Teilnehmer der Jahrgänge 2009 und 2010 aus allen Landesskiverbänden Deutschlands waren beim Deutschen Schülercup in Schmiedefeld (Thüringen) am Start. Die Schüler (11 bis 12 Jahre) duellierten sich im Skisprung und in der Nordischen Kombination – und das bei stabilem Winterwetter! Gesprungen wurde von der Schanze HS 50. Die schwere Laufstrecke hatte es in sich – unter anderem waren viele Höhenmeter zu bewältigen.

Nicki Holzer vom WSV Oberaudorf ließ dabei der Konkurrenz keine Chance: Holzer gewann sowohl im Skisprung als auch in der Nordischen Kombination. Zwei zweite Plätze holte Linus Niemeyer vom WSV Reit im Winkl in seiner Altersklasse in der Nordischen Kombination. Lisa Feicht (WSV Kiefersfelden) gelang dies in der Nordischen Kombination und im Skisprung.

Weitere Top-Ten-Plätze gab es noch im Skisprung: Luis Malcher (SC Ruhpolding) belegte den vierten Platz, Andreas Neudecker (SK Berchtesgaden) holte den achten Rang und Simon Goller (SC Ruhpolding) kam am Ende auf die Plätze neun und zehn.

Beim Deutschen Schülercup der Jahrgänge 2007 und 2008 in Baiersbronn im Nord-Schwarzwald waren knapp 80 Starter aus allen Landesskiverbänden Deutschlands dabei. Auch dort gab es Wettbewerbe im Skisprung und der Nordischen Kombination für die Schüler (13 bis 14 Jahre). Bei winterlichen Verhältnissen mit Nebel und Wind mussten die Teilnehmer Sprünge auf der HS 65 absolvieren und auch dort war die Laufstrecke mit vielen Höhenmetern anspruchsvoll.

Dennoch gab es viele gute Platzierungen für die heimischen Athleten. Doppelsiege in ihren Altersklassen feierten gleich zwei Sportler des WSV Oberaudorf: Jonathan Gräbert und Felix Brieden wurden in der Nordischen Kombination jeweils Erste.

Für Skispringerin Sara Johannsen (WSV Kiefersfelden) und ihrem Vereinskollegen Leon Michels (Nordische Kombination) reichte es jeweils zu fünften Plätzen. Einmal den siebten und einmal den zehnten Platz belegte Haile Göpfert (WSV Reit im Winkl) in der Nordischen Kombination und im Skisprung. Felix Niemeyer, der ebenfalls für den WSV Reit im Winkl startet, landete in der Nordischen Kombination auf Rang 14.

SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein