weather-image
30°

Glanzloser Sieg der Lakers in Zwiesel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er gab der Seeoner Mannschaft in der Schlussphase den nötigen Energieschub: Andreas Guggenberger (links). (Foto: Weitz)

In einer von vielen Fehlern geprägten Partie der Basketball-Bezirksliga, waren die Seeon Lakers am Ende etwas abgeklärter und feierten ihren zweiten Saisonsieg. Gerade die mannschaftliche Geschlossenheit war ein wichtiger Faktor bei ihrem 67:56-Erfolg in Zwiesel. Die personelle Situation der Lakers hat sich aber weiter verschärft.


Nur sechs Spieler dabei

Anzeige

Lediglich sechs Lakers-Spieler traten die Fahrt in den bayerischen Wald an, nachdem sich Nachwuchshoffnung Benjamin Rosnitschek im Training eine Bänderverletzung zugezogen hatte und für unbestimmte Zeit fehlen wird. Die Seeoner wussten aber offensichtlich ihre Kräfte richtig einzuteilen und konnten im Schlussviertel entscheidend davonziehen.

Über die gesamte Begegnung unterliefen beiden Mannschaften immer wieder unnötige Fehler. Pässe in die Arme des Gegenspielers und leichtfertig vergebene Korbchancen waren die Regel. Zu allem Überfluss fehlte den Lakers die nötige Ruhe im Umgang mit dem Schiedsrichtergespann, was technische Fouls zur Folge hatte.

Bangen um Varnica

Eine Schrecksekunde musste auch noch vor der Pause verkraftet werden, als Marinko Varnica beim Wurfversuch unglücklich auf dem Fuß eines Verteidigers landete und umknickte. Der junge Flügelspieler konnte aber weiterspielen, zeigte weiterhin sein Können und sammelte fleißig Punkte.

Zur Halbzeit hatte man sich eine kleine Führung erarbeitet (28:25), doch bis Mitte des letzten Viertels konnten sich die Lakers nie wirklich absetzen. Erst dann zeigte sich, dass die Chiemgauer den größeren Willen zum Sieg mitgebracht hatten. Vor allem Alexander Guggenberger ging zu diesem Zeitpunkt mit seinem Einsatz an beiden Enden des Feldes als Vorbild voran und gab der Mannschaft einen Energieschub. Die Gastgeber aus Zwiesel konnten zu schwierigen Würfen gezwungen werden und nach und nach wuchs der Vorsprung, bis am 56:67-Endstand nicht mehr zu rütteln war.

Vorfreude aufs Derby

Am kommenden Samstag empfangen die Lakers um 18 Uhr die DJK Traunstein zum ersten Landkreis-Derby der Saison. Die Traunsteiner hatten in ihrem ersten Saisonspiel keine Probleme gegen Zwiesel und siegten deutlich mit 85:48. Für das Kräfteverhältnis in der anstehenden Begegnung ein deutlicher Fingerzeig, auch wenn die Lakers darauf hoffen dürfen, ihr Personal mit einigen erfahrenen Spielern aufzustocken. Möglicherweise gelingt so ein ähnlicher Coup wie in der vergangenen Spielzeit, als man die DJK überraschend deutlich vor tollem heimischem Publikum schlagen konnte.

Für Seeon spielten: Marinko Varnica (25 Punkte/4 Dreier), Julian Rosnitschek (13), Alexander Guggenberger (9), Andreas Guggenberger (9), Simon Haunerdinger (8) und Peter Linner (3). jro