weather-image
21°

Gerechtes Unentschieden in einem Spiel auf Augenhöhe

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Spielführerin Theresa Christofori (links, hier im Duell mit der Münchnerin Jasmin Kühn) musste sich mit ihrem Team diesmal mit einem Remis zufrieden geben.

Nach einer schwachen Leistung haben die Fußballerinnen des SV Saaldorf in der Bayernliga am 23. Spieltag keine Punkte geholt. Das Spitzenspiel gegen den SV Frensdorf ging mit 1:2 verloren. Nach dem Führungstreffer durch Marina Aglassinger (19.) wendete der Gast das Blatt: Zunächst glich Verena Lechner per Elfmeter (31.) aus, dann erzielte Marsia Gath kurz nach der Pause den Siegtreffer (46.). Frensdorf bleibt damit Zweiter, der SVS rutschte auf Platz fünf zurück.


In der Bezirksoberliga feierte die DJK Otting den dritten Sieg in Folge! Mit 1:0 gewann der Tabellensiebte bei der SpVgg Hebertshausen. Das Tor des Tages erzielte Beatrice Mayer bereits nach vier Minuten.

Anzeige

Der Gast begann engagiert. So dauerte es nicht lange, bis der Führungstreffer fiel. Judith Neumeier setzte Micha Kurz über links in Szene, Kurz zog in Richtung Tor und legte quer auf die mitgelaufene Bea Mayer, die aus 2 m nur einzuschieben brauchte. Nach der Führung ließ es die DJK ruhiger angehen und prompt kam die Spielvereinigung zu Chancen. Ottings Abwehr stand aber sicher. Kurz vor der Halbzeit hätte Mayer die Führung ausbauen können. Judith Neumeier lupfte den Ball aus dem Halbfeld über die Abwehr, der Ball gelangte zu Mayer, aber sie verfehlte das Ziel knapp.

Nach dem Seitenwechsel tat Hebertshausen alles, um den Ausgleich zu erzielen. Die Abschlüsse waren aber allesamt zu harmlos, um Maria Eisenreich im Tor zu überwinden. Kurz vor dem Ende hätte Otting fast nochmals jubeln dürfen: Eine Ecke von Micha Kurz flog über die Torfrau auf den langen Pfosten, wo Barbara Bierl und Bea Mayer warteten und den Ball in einer Gemeinschaftsaktion aufs Tor brachten. Eine Gäste-Verteidigerin konnte aber auf der Linie klären. Die letzte Aktion des Tages gehörte Kurz: Sie sah, dass Torhüterin Melanie Schiffner weit vorm Tor stand. Ihr Schuss flog zwar über Schiffner aber eben auch übers Tor.

Gleich das nächste Topspiel stand für die DJK Traunstein ins Haus. Im Heimspiel gegen den FC Stern München II hieß es am Ende 1:1. Die Zuschauer sahen ein hochklassiges Spiel.

Gleich in den ersten Minuten versuchten die Gäste, Druck aufzubauen. Die ersten Möglichkeiten hatte aber die DJK durch Miriam Schultes (7.) und Franzi Sigl (15.). In der 25. Minute wurde es im Traunsteiner Strafraum brandgefährlich. Bettina Graf zog aus 13 Metern ab, aber DJK-Torfrau Christina Lohmeier parierte. Nach einem Konter sah Schultes, dass die Gästetorhüterin etwas zu weit vor ihrem Tor stand und zog sofort aus etwa 30 Metern ab, aber der Ball verfehlte das Gästetor. Auf der Gegenseite setzte Emma Hult den Ball aus 20 Metern an die Latte.

Nach dem Wechsel kam zunächst die DJK besser ins Spiel, doch Theresa Christofori und Schultes vergaben ihre Chancen. In der 52. Minute fiel der Führungstreffer für die Gäste. Nach einem Ballverlust der Traunsteiner Abwehr lief Emma Hult alleine auf Christina Lohmeier zu und ließ der Traunsteiner Torhüterin keine Chance. Die Heimelf ließ sich durch den Rückstand nicht entmutigen und nur zwei Minuten später verhinderte Gästetorhüterin Eva Maria Boroga nach einem Freistoß von Schultes mit einer Glanzparade den Ausgleich. Dafür klappte es damit in der 60. Minute: Jaqueline Eberling schlug eine Flanke scharf in den Münchener Strafraum und Vanessa Seisenberger fälschte den Ball ins eigene Netz ab. Beide Mannschaften wollten sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben, aber die ganz große Chance ließen beide Abwehrreihen nicht zu. Am Ende war es ein gerechtes Remis in einem Spiel auf Augenhöhe.

Jetzt ist auch rein rechnerisch der Abstieg des SV Saaldorf II aus der Bezirksliga besiegelt. Der Vorletzte verlor bei der SG Lengdorf/Hörgersdorf mit 2:3 und kann damit das rettende Ufer nicht mehr erreichen. Die Bayernliga-Reserve zeigte aber Moral. Man lag bereits 0:2 durch zwei Treffer von Andrea Widl (33./Elfmeter und 47.) zurück. Anna Helminger (65. und 78.) glich für den Gast aber aus, ehe Sudarat Wendlinger für die Heimelf alles klar machte (85.). Die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf hat ihren Negativlauf gestoppt. Mit 5:0 besiegte der Tabellenachte den TSV St. Wolfgang. Verena Weber glänzte als vierfache Torschützin (31./63./74./78.), dazu traf auch Carola Nafe (61.).

In Sachen Meisterschaft und Aufstieg ist am drittletzten Spieltag eine Vorentscheidung gefallen. Spitzenreiter SG Eiselfing/Babensham gewann das Topspiel gegen den Zweiten TV Altötting mit 5:3 und hat jetzt vier Punkte Vorsprung. Die Partie ging lange Zeit hin und her. Eiselfing führte durch Tore von Lisa Niedermaier (3.), Katrin Hänseler (25.) und ein Eigentor von Birgit Wimmer (45 +1). Der TVA glich zunächst immer wieder durch Treffer von Katharina Schmidinger (9.), Sandra Urich (60.) und Spresa Fazliji (70.) aus. Doch dann schlug für die Heimelf noch zweimal Sophia Trautbeck (76. und 77.) zu.

In der Kreisliga gab's für die DJK Nußdorf die nächste Schlappe. 1:5 hieß es am Ende beim TV 1868 Burghausen. Nur Stephanie Purzeller (64.) traf für den Gast. Der FC Hammerau lieferte Spitzenreiter TSV Aßling einen harten Kampf, musste sich letztlich mit 2:3 beugen.

In der Kreisklasse III verlor die SG Engelsberg/Garching das Spitzenspiel gegen die SG Polling/Mühldorf mit 2:4 und verabschiedet sich damit aus dem Aufstiegsrennen. Dabei führte man zur Halbzeit noch mit 2:1. Der Tabellendritte TSV Altenmarkt wahrte hingegen seine Minimal-Chance mit einem 6:1-Sieg bei der SG Feldkirchen/Vagen.

Bayernliga

SV Saaldorf - SV Frensdorf 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Marina Aglassinger (19.), 1:1 Verena Lechner (31./Elfmeter), 1:2 Marsia Gath (46.).

Bezirksoberliga

DJK Traunstein - FC Stern München II 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Emma Hult (52.), 1:1 Vanessa Seisenberger (60.).

SpVgg Hebertshausen - DJK Otting 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Beatrice Mayer (4.).

Bezirksliga I

SG Lengdorf/Hörgersdorf - SV Saaldorf II 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Andrea Widl (33./Elfmeter), 2:0 Veronika Widl (47.), 2:1 Anna Helminger (65.), 2:2 Anna Helminger (78.), 3:2 Sudarat Wendlinger (85.).

SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf - TSV St. Wolfgang 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Verena Weber (31.), 2:0 Carola Nafe (61.), 3:0 Verena Weber (63.), 4:0 Verena Weber (74.), 5:0 Verena Weber (78.).

Kreisliga III

TV 1868 Burghausen - DJK Nußdorf 5:1 (4:0). Tore: 1:0 Lena Lautenschlager (25./Elfmeter), 2:0 Lena Lautenschlager (42./Elfmeter), 3:0 Daniela Neumayr (44.), 4:0 Daniela Neumayr (45.), 4:1 Stephanie Purzeller (64.), 5:1 Natalie Kampitsch (67.).

Kreisklasse III

SG Engelsberg/Garching - SG Polling/Mühldorf 2:4 (2:1). Tore: 1:0 Antonia Kiefer (7.), 2:0 Larissa Maier (9.), 2:1 Rebecca Nelke (16.), 2:2 Jessica Schmidbauer (46.), 2:3 Mirjeta Ramizi (53.), 2:4 Korinna Noller (83.).

SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf - SV Neukirchen 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Anna Aschauer (27.), 2:0 Katrin Kecht (29.), 2:1 Sophia Hasenknopf (31.), 3:1 Anna Kelm (73.), 3:2 Sophia Hasenknopf (85.).

SG Feldkirchen/Vagen - TSV Altenmarkt 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Lisa Maier (4.), 0:2 Julia Nieder (15.), 0:3 Lilian Stillfried (17.), 1:3 Vanessa Di Corleto (64.), 1:4 Julia Nieder (68.), 1:5 Julia Nieder (85.), 1:6 Mia Mayer (86.). SB