weather-image

Generalprobe geglückt

3.7
3.7
Bildtext einblenden
SBC-Stürmer Kurt Weixler (links, hier im Duell mit dem Ostermiethinger Matthias Felber) schoss sich mit zwei Toren schon einmal warm für den Punktspielauftakt. (Foto: Weitz)

Mit einem weiteren Erfolgserlebnis hat der SB Chiemgau Traunstein seine Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Fußball-Landesliga Südost abgeschlossen: Das Team von Trainer Rainer Elfinger gewann am Sonntagabend auch das letzte Testspiel auf dem eigenen Kunstrasenplatz gegen den österreichischen Landesligisten UFC Ostermiething mit 4:0.


»Die Generalprobe ist damit geglückt«, freute sich Elfinger. Er ergänzte aber schnell: »Es hat aber schon noch Licht und Schatten in unserem Spiel gegeben.« Dennoch kann sein Team nach vier Testspielsiegen bei zwei Niederlagen mit breiter Brust die Punktejagd in der Landesliga Südost wieder aufnehmen. Erster Gegner am Wochenende ist ja der SV Erlbach. Gespielt wird am Sonntag um 15 Uhr im Holzland. Nach dem 3:1-Sieg der Freisinger am Wochenende im Nachholspiel gegen den TSV Kastl startet der SBC jetzt als Rangsechster – mit zwei Punkten Rückstand auf den Zweiten Erlbach.

Anzeige

Mit der ersten Halbzeit gegen Ostermiething war der SBC-Coach noch nicht ganz zufrieden. »Das war eher noch dürftig, was wir da gezeigt haben«, hob er hervor. Seine Mannschaft habe da dem Gegner ein, zwei Angebote gemacht, die in einem Punktspiel nicht passieren dürfen, mahnte er. Die Gäste schlugen daraus jedoch kein Kapital. Auf der Gegenseite klingelte es in der 18. Minute erstmals. Nach einer blitzsauberen Kombination staubte Armando Mustafic zum 1:0 ab. »Julian Galler hat das Tor super vorbereitet«, lobte Elfinger. Galler setzte sich zunächst in einem Zweikampf durch, ging dann die Linie entlang und passte im richtigen Moment auf Mustafic. »So müssen wir noch öfters spielen«, forderte der Coach.

Nach dem Wechsel tauschte Rainer Elfinger nochmals kräftig durch – und der frische Wind tat dem SBC-Spiel sichtlich gut. »Wir hatten in der zweiten Halbzeit auch mehr Räume«, betonte der Übungsleiter. So konnte die Heimelf noch erhöhen: Zunächst traf der eingewechselte Adrian Furch zum 2:0 (65.), dann war Kurt Weixler zweimal zur Stelle (83. und 85.). Sein zweites Tor war ein Foulelfmeter, den er sicher verwandelte.

Die letzte Trainingswoche wird Rainer Elfinger nun »noch am Feinschliff arbeiten«. Unter anderem will der SBC-Coach auch nochmals vermehrt Standards üben lassen. Alles in allem sieht er sein Team gut gerüstet für die restliche Runde. SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein