weather-image
21°

Generalprobe für den SVK

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Kirchanschöringer Trainer Seppi Weiß muss bei der Generalprobe am morgigen Samstag krankheitsbedingt wohl auf einige Spieler verzichten. (Foto: Butzhammer)

Nach zwei Siegen und drei Niederlagen in den bisherigen fünf Testspielen – teils gegen höherklassige Gegner – steigt für den Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring am morgigen Samstag die Generalprobe für den Frühjahrsrunden-Start: Um 14 Uhr gastieren die Schützlinge von Trainer Seppi Weiß beim österreichischen Drittliga-Club SV Austria Salzburg. Eigentlich wollte man das Match auf Naturrasen austragen, um sich an jene Verhältnisse zu gewöhnen, die auch in der Liga herrschen werden. Doch laut Weiß findet die Partie nun doch witterungsbedingt »nur« auf dem Kunstrasen im Salzburger Max-Aicher-Stadion statt.


»Seit dem 1:2 gegen den Regionalligisten SV Schalding-Heining gibt es nicht viel Neues zu berichten«, sagt Weiß, »leider sind aktuell einige Spieler krank. Bei ihnen ist es aber noch nicht sicher, dass sie am Samstag ausfallen.« Wie fast jeder Trainer in einer Generalprobe, so würde auch Weiß gerne mit einer ähnlichen Formation spielen lassen wie zum Bayernliga-Auftakt am Samstag, 7. März, um 14 Uhr gegen den SSV Jahn Regensburg II. Doch das wird wohl nur bedingt möglich sein.

Anzeige

Die Austria-Crew, trainiert vom Ex-Kirchanschöringer Christian Schaider, hat noch 14 Tage länger Winterpause als der SVK, da sie erst am Samstag, 21. März, gegen den TSV St. Johann/Pongau ins Frühjahr 2020 startet. Man darf also gespannt sein, wie weit die Violetten tatsächlich schon sind in der Aufbauphase. Zuletzt gewannen sie einen Test gegen den FC Bergheim, Tabellensiebter der Salzburger Liga, 3:0. cs

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein