weather-image
14°

Gelungene Chiemgaumeisterschaft im Crosslauf

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Florian Holzinger (Mitte, in Rot) war mit 19:48 Minuten über 5450 Meter der schnellste Läufer bei der Chiemgaumeisterschaft im Crosslauf. (Foto: Müller)

Rund 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind beim 5. Chieminger Crosslauf des Vereins zur Förderung der Leichtathletik im Chiemgau (VFL Chiemgau) und des TSV Chieming gestartet.


Die Aussicht auf den Titel »Chiemgaumeister im Crosslauf« und die anfeuernden Zuschauer an der Strecke und im Zielbereich waren für die Athleten Grund genug, um alles aus sich herauszuholen. Die Herren-Konkurrenz über 5450 Meter entschied Florian Holzinger (TSV Palling) in 19:48 Minuten für sich. Ansager Werner Oberauer, 2. Vorsitzender und sportlicher Leiter des Co-Ausrichters VFL Chiemgau, lobte Holzinger als den »vielseitigsten Läufer des Chiemgaus«.

Anzeige

Rang zwei ging an Tobias Eglseder (TSV Chieming/23:47 Minuten), Rang drei an Rado Kocik (TSV Chieming/24:13 Minuten). Einzige Starterin bei den Damen war Verena Schneider (TuS Traunreut). Sie absolvierte die 2450 Meter-Distanz in 12:40 Minuten. U-18-Läufer Stefan Reitmeier (TSV Palling) brauchte für dieselbe Strecke 10:04 Minuten und U-20-Läuferin Elisabeth Kamml (LG Festina Rupertiwinkel) erreichte nach 12:35 Minuten das Ziel.

Die Jugend hatte 1700 Meter zu absolvieren. Nicht zu schlagen waren Severin Bächle (TV Traunstein/6:48 Minuten) bei der Jugend M 13, Matthias Kozak (LG Festina Rupertiwinkel/7:44 Minuten) bei der Jugend M 14, Ferdinand Fischer (LG Chiemgau-Süd/6:41 Minuten) bei der Jugend M 15, Judith Roth (TuS Traunreut/7:59 Minuten) bei der Jugend W 12, Lisa Zinecker (LG Festina Rupertiwinkel/7:38 Minuten) bei der Jugend W 13, Elena Bischof (LG Chiemgau-Süd/7:32 Minuten) bei der Jugend W 14 und Cäcilie Hofmann (LG Chiemgau-Süd/6:48 Minuten) bei der Jugend W 15. Die Kinder mussten 950 Meter laufen. Nina Schneider vom TuS Traunreut war mit 5:17 Minuten in der Wertungsklasse Kinder W 08 am schnellsten.

Bei der abschließenden Siegerehrung überreichte Carola Richter vom TSV Chieming die Urkunden und Medaillen. Der Sport- und Jugendwart des VFL Chiemgau, Ralf Gstatter, gratulierte den Chiemgaumeistern. Ein besonderer Dank gelte den rund 70 Teilnehmern, Carola Richter und dem TSV Chieming für die Ausrichtung des Crosslaufs und allen Helfern, denn »ohne die geht gar nichts«, so Gstatter. mmü