weather-image
14°

Gelingt endlich der erste Heimsieg?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Manuel Schnur (am Ball) möchte mit seiner Mannschaft gegen den TSV Allach II punkten. Dann könnten die Traunsteiner im Kampf gegen den Abstieg einen wichtigen Schritt nach vorne machen. (Foto: Seidl)

Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein konnten aus den bisherigen vier Heimspielen lediglich einen Punkt mitnehmen und stehen nun in der Bezirksoberliga folgerichtig auf einem Abstiegsplatz. Am vergangenen Wochenende gab es eine 29:41-Klatsche in München-Blumenau, sodass die Mannschaft von Trainer Markus Münch am Samstag, (20 Uhr) im Heimspiel gegen den TSV Allach II auf Wiedergutmachung aus ist.


Doch dies wird schwierig genug, denn es fehlt der verletzte Moritz Angerer. Aber die insgesamt gute Leistung gegen Vaterstetten im letzten Heimspiel – ebenfalls ohne Angerer – gibt durchaus Anlass zur Hoffnung, dass sich Traunstein endlich einmal 60 Minuten durchbeißen kann. Trotz des späten Anpfiffs um 20 Uhr in der Landkreishalle hofft Abteilungsleiter Joachim Weese auf zahlreiche Zuschauer, denn ein Sieg in diesem wichtigen Duell ist eigentlich Pflicht. Ein Erfolg würde den SBC wieder näher an das Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksoberliga heranrücken lassen.

Anzeige

Bei einer Niederlage gegen die Landesligareserve aus Allach, die zuletzt mit 39:31 gegen Laim erfolgreich war und vier Punkte mehr als Traunstein aufweist, sähe es für den Sportbund ziemlich düster aus. Allach wäre eigentlich ein Gegner auf Augenhöhe, sodass ein Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg umso wichtiger wäre. Spannung ist auf jeden Fall vorprogrammiert.

Bereits um 18 Uhr trifft die II. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse auf die Zweite aus Salzburg. Die Österreicher sind schon lange Jahre in Bayerns Handballligen mit einer Sondergenehmigung spielberechtigt und gelten in der Partie als leichter Favorit. Die Jugendspiele beginnen um 14 Uhr. sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein