weather-image
19°

Gelingt der zweite Auswärtssieg?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch er wird dem SBC Traunstein diesmal fehlen: Patrick Schön (links), der hier vor dem Karlsfelder Milan Osmanovic an den Ball kommt. (Foto: Weitz)

Etwas hinter den Erwartungen geblieben ist im bisherigen Saisonverlauf der Fußball-Landesliga Südost der VfB Hallbergmoos. Die Tatsache, dass die Truppe von Trainer Toni Plattner einen Rang hinter dem SB Chiemgau Traunstein auf Position acht liegt, wird die Aufgabe für das Team von Jochen Reil am heutigen Freitag jedoch nicht leichter machen. Anstoß im Hallbergmooser Sportpark ist um 19.30 Uhr.


Traunsteins Pressesprecher Peter Mallmann ist sich darüber im Klaren, dass »ein Auftreten wie am vergangenen Samstag gegen Karlsfeld (1:3) nicht geht«, wenn man heute punkten will. »Das war unsere schwächste Saisonleistung, wir haben gleich mehrere Geschenke verteilt«, betont er. Dagegen sei die Vorstellung eine Woche zuvor beim starken Aufsteiger und aktuellen Tabellenzweiten TSV Kastl (0:0) völlig okay gewesen. »Dort hatten wir durch Jonas Frisch die beste Chance der gesamten Partie, hätten also durchaus drei Punkte mitnehmen können«, so Mallmann.

Anzeige

Nach wie vor sehr lang ist die Verletztenliste des SB Chiemgau – zu lang, als dass der Pressemann schon gestern gewusst hätte, wer heute überhaupt auflaufen kann. Bei Alex Schlosser, Patrick Schön, Waldemar Daniel und Elias Vordermayer sehe er keine Einsatzchancen, meint Mallmann. Ansonsten hofft man im SBC-Lager, dass der eine oder andere angeschlagene Akteur auf die Zähne beißen und dabei sein kann.

Von den Top 20 der Landesliga-Torschützenliste wird heute Abend also definitiv keiner zu sehen sein, denn in beiden Lagern ist dort nur SBC-Neuzugang Alex Schlosser (kam vom Bezirksligisten SV/DJK Kolbermoor) zu finden, der ja weiterhin passen muss.

Die Hallbergmooser holten aus ihren letzten vier Begegnungen nur enttäuschende zwei Punkte (zum Vergleich: SBC sieben Zähler), bei ihnen klafft somit zwischen Anspruch und Wirklichkeit eine große Lücke. Der VfB war ja vor der Saison als Topfavorit auf den Bayernliga-Aufstieg gehandelt worden. Nun darf man gespannt sein, ob sich die Plattner-Schützlinge wieder fangen, oder ob der Traunsteiner Rumpfelf heute vielleicht doch der zweite Saison-Auswärtssieg gelingt. cs