weather-image
20°

Geisreiter fährt zur WM

0.0
0.0
Bildtext einblenden
So möchte er bei der WM auch wieder jubeln: Moritz Geisreiter. (Foto: Weitz)

Nach seinem vierten Platz beim Heimweltcup in Inzell über 5000 Meter geht es für Moritz Geisreiter an diesem Wochenende zur Allround-Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf ins norwegische Hamar.


Dort will der 25-Jährige ins Finale der weltbesten Acht über 10 000 Meter kommen. »Dazu muss Moritz schauen, dass er über 500 und 1500 Meter nicht zu viel Zeit auf seine Konkurrenten liegen lässt. Und er muss über 5000 Meter eine ähnlich gute Leistung wie in Inzell abliefern«, gibt ihm Cheftrainer Markus Eicher auf den Weg.

Anzeige

Immerhin stellte Geisreiter in Inzell einen neuen deutschen Rekord über 5000 Meter auf. »Ich denke, ein fünfter oder sechster Platz müsste für das Finale reichen«, ist sich Eicher sicher. Auch der Inzeller Eisschnellläufer gibt sich kämpferisch: »Ich möchte das Finale erreichen und möglichst meine eigene Marke bei der EM in Heerenveen unterbieten.« Bei der EM wurde Geisreiter Achter. SHu.