weather-image
25°

Fußball-A-Klasse Gruppe VI

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Das war Pech für den TSV Traunwalchen II: Im Derby der Fußball-A-Klasse Gruppe VI gegen den TSV Altenmarkt II klatschte Stephan Hackers Elfmeter in der 89. Spielminute an den Außenpfosten – und so blieb es bei Traunwalchens 0:1-Niederlage. (Foto: Wohlrab)

Traunwalchen II - Altenmarkt II 0:1


Im Duell der Fußball-A-Klasse Gruppe VI siegte der stark aufgestellte TSV Altenmarkt II – unter anderem waren Christian Fleißner und Mehmet Ersayin im Einsatz – beim TSV Traunwalchen II mit 1:0. Der Erfolg der Gäste war letztlich glücklich, da Traunwalchen kurz vor dem Schlusspfiff einen Elfmeter vergab – der Ball landete am Pfosten.

Anzeige

Zu Beginn der Partie gab Altenmarkt den Takt an, aber Traunwalchen hielt gut mit. In der 23. Minute hatte Traunwalchens Dorian Felten die Führung auf dem Fuß, aber er brachte das Leder nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Nur vier Minuten später köpfte Felten nach schöner Vorarbeit von Mark Rothbächer den Ball knapp am linken Außenpfosten vorbei. Vor der Pause gab es noch zwei Chancen für Altenmarkt. Das eine Mal scheiterte Fleißner an Traunwalchens Torhüter Michael Huber, das andere Mal köpfte, nach Fleißner-Flanke Robert Seifert über den Querbalken.

Zur Pause wechselte Traunwalchens Trainer Christian Wittfang gleich dreimal. Mit Michael Huber, Alex Kohl und Jonas Schnürch erhoffte er sich mehr Impulse in der Offensive. In der 47. Spielminute ließ sich Traunwalchens Engelbert Mittermeier von Fleißner den Ball am eigenen Strafraum abnehmen und der »Oldie« bezwang »Hexer« Huber zum 0:1. In der Folgezeit rettete der Traunwalchener Torhüter gleich dreimal hintereinander bei Schussversuchen Altenmarkts.

In der Folgezeit versuchten die Traunwalchener um Kapitän Tobi Lohwieser, zum Ausgleich zu kommen. Bei einer scharfen Hereingabe von Thoiß verpasste Traunwalchens Stephan Hacker um eine Fußspitze das Leder (72.). Als Felten nach einem Traumpass von Huber im Strafraum gefoult worden war, trat Hacker zum Strafstoß an und hatte Pech, denn der Ball klatschte an den rechten Außenpfosten, und so blieb es beim 0:1. wb