weather-image
21°

Für den Re-Start gut gerüstet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Spannende Duelle gab es beim Testspiel in Peterskirchen: Hier klärt TuS-Spieler Stefan Pitzka (links) gegen Martin Mayer vom TSV. (Foto: Butzhammer)

In einem sehr guten Testspiel im Mörntal-Stadion hat der TSV Peterskirchen das Duell der Kreisliga-2-Kollegen gegen den TuS Traunreut mit 2:1 (2:0) für sich entschieden. Der erste Durchgang ging an die Gastgeber, in der zweiten Halbzeit machten dann die Grün-Weißen Druck, wurden jedoch in einer insgesamt ausgeglichenen Begegnung nicht mit dem 2:2 belohnt.


Ein Sonderlob hatte Peterskirchens Trainer Daniel Winklmaier – dessen Team am Samstag in Inzell (Liga) und am Mittwoch, 23. September, zuhause gegen Grünthal (Ligapokal) spielt – für Marcel Schauberger parat, »nicht nur, weil er mit einem schönen Linksschuss aus 16 Metern, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, das 2:0 gemacht hat, sondern weil er auch sonst eine starke Partie abgeliefert hat.« Dieser Treffer fiel in der 26. Minute. Bereits acht Minuten zuvor hatte Marcel Schaubers Bruder Marcus souverän zum 1:0 vollendet, nachdem die Hausherren mit einem Pressing erfolgreich gewesen waren.

Anzeige

In der 66. Minute setzte sich Ersel Aydinalp in einem Mann-gegen-Mann-Duell schön durch, ehe sein abgefälschter Schuss zum Anschlusstreffer für die Truppe von Trainer Sebastian Koschwan im Peterskirchner Gehäuse landete. Der TuS ist am kommenden Wochenende, wenn der offizielle Re-Start der Kreisliga 2 ansteht, spielfrei, und gastiert dann am Mittwoch, 23. September, zum Ligapokal-Derby beim TSV Altenmarkt.

Beide Teams konnten beim Testspiel nicht in Bestbesetzung antreten. Winklmaier schickte zudem mit Benedikt Randlinger und Martin Mayer zwei angeschlagene Akteure aufs Feld. »Es gibt schon noch ein paar Defizite, trotzdem freuen wir uns aufs Spiel in Inzell«, betont der Peterskirchner Cheftrainer. cs

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein