weather-image
21°

Fünfter Anlauf, zweites Testspiel

3.0
3.0
Bildtext einblenden
SBC-Spieler Dominik Schlosser (rechts, hier im Duell mit dem Rosenheimer Ludwig Räuber) ist am heutigen Samstag mit seiner Mannschaft gegen den SV Saaldorf gefordert. (Foto: Wirth)

Im fünften Anlauf wollen die Fußballer des SB Chiemgau Traunstein jetzt endlich wieder ein Testspiel absolvieren. Denn bisher spielte die Truppe von Trainer Jochen Reil ja in der bisherigen Vorbereitung nur Ende Januar gegen den Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim (0:2), danach gab's eine wahre Absagenflut: Die Heimspiele gegen den SB DJK Rosenheim und den SV Raisting sowie auch die Auswärtspartie beim TSV 1860 München II fielen aus unterschiedlichen Gründen ins Wasser.


Jetzt soll es am heutigen Samstag aber um 14.30 Uhr mit der Begegnung gegen den Bezirksligisten SV Saaldorf auf dem eigenen Kunstrasenplatz klappen. »Ich hoffe doch, dass wir spielen werden«, sagte SBC-Abteilungsleiter Ludwig Trifellner mit einem Augenzwinkern.

Anzeige

SB Chiemgau nur mit wenigen Ausfällen

Aus Sicht des SB Chiemgau steht der Partie jedenfalls nichts im Wege. Man habe zwar aktuell, ein, zwei grippekranke Spieler, betonte Trifellner, aber das sei um die Jahreszeit ganz normal.

Fehlen werden heute zudem auch Neuzugang Franz Eyrainer, der sich nach seiner Leisten-OP weiterhin im Aufbautraining befindet, aber ohnehin für die Punktspiele noch nicht spielberechtigt ist, sowie Rückkehrer Stefan Mauerkirchner (privat verhindert). Nach dem heutigen Testspiel gegen Saaldorf hat der SB Chiemgau dann noch zwei weitere Testspiele am Programm, ehe der Punktspielstart in der Landesliga Südost gegen den SV Erlbach am Samstag, 4. März, um 15 Uhr erfolgt.

Zunächst geht's am kommenden Mittwoch – und nicht wie vom Verein ursprünglich mitgeteilt am Montag – um 19.30 Uhr auf dem eigenen Kunstrasenplatz gegen den österreichischen Regionalligisten Austria Salzburg.

»Das war auf alle Fälle wichtig, dass wir nach den drei Absagen jetzt noch einen zusätzlichen Test gegen einen starken Gegner vereinbaren konnten«, betonte Ludwig Trifellner. Die Begegnung sei notwendig, um zu sehen, wie die Defensive stehe, wie die Mannschaft insgesamt arbeite und um Automatismen zu optimieren.

Letzter Härtetest gegen den FC Trogen

Der letzte Härtetest vor dem Punktspielstart in der Fußball-Landesliga Südost erfolgt dann am kommenden Freitag. Dann geht es für den SB Chiemgau um 18 Uhr gegen den Bezirksligisten FC Trogen. SB