weather-image
17°

Franz Schützinger jun. ist Gemeindekönig

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Franz Schützinger jun. (Mitte) wurde zum Nußdorfer Gemeindekönig gekürt. Beim Gemeindeschießen, veranstaltet von der Schützengesellschaft, schoss er einen fantastischen 0,0-Teiler und damit das beste Blatt aller 627 Teilnehmer. Gemeindejugendkönig wurde wie schon 2014 Tobias Zeilhofer (rechts) aus Nußdorf. Sein bester Schuss war ein 5,3-Teiler. Zum Titelgewinn gratulierte Schützenmeisterin Marlene Tögel (links). (Foto: Volk)

Der neue Nußdorfer Gemeindekönig und Sieger des Gemeindeschießens 2017 ist Franz Schützinger jun. aus Mögstetten. Der 22-Jährige siegte mit einem, nicht zu übertreffenden 0,0-Teiler. Doch damit war er nicht der Einzige, dem der perfekte Schuss ins Schwarze gelang. Auch Johanna Babls bestes Blatt war ein 0,0-Teiler.


Über den Sieg entschied damit der zweitbeste Schuss der beiden, der bei Schützinger ein 31,9-Teiler, bei Babl ein 37,2-Teiler war. Somit wurde Franz Schützinger zum Gemeindekönig und Johanna Babl zur Wurstkönigin gekürt. Den dritten Platz belegte Peter Volk. Sein bestes Blatt war ein 2,0-Teiler. Gleiches glückte auch Stefan Hunglinger, doch sein Deckteiler war nur ein 118,6-Teiler, der von Volk ein 68,0-Teiler.

Anzeige

Bei der Jugend holte sich Tobias Zeilhofer den Sieg. Sein bestes Blatt war ein 5,3-Teiler. Der 15-Jährige aus Nußdorf wurde nach 2014 zum zweiten Mal in Folge Gemeindejugendkönig. Zweitplatzierter und damit Wurstkönig wurde Michael Posch aus Aiging mit einem 15,2-Teiler. Den 3. Platz sicherte sich Theresa Babl aus Litzlwalchen (30,0 Teiler). Sie wurde zur Jugendbrezenkönigin gekürt.

Den Mannschaftswettbewerb gewann einmal mehr die Dorfgemeinschaft Mögstetten mit 665 Ringen mit hauchdünnem Vorsprung vor der Krieger- und Soldatenkameradschaft (663) und dem Burschenverein (658). Gewertet wurden die sieben besten Schützen jeder Gruppe.

Bei der Siegerehrung im Gasthaus Zenz in Sondermoning, die im Rahmen der Christbaumversteigerung der Schützengesellschaft Nußdorf stattfand, überreichte 2. Bürgermeister Peter Volk die von Bürgermeister Hans Gnadl gestiftete Königsscheibe an Gemeindekönig Franz Schützinger. Gnadl selbst konnte die Siegerscheibe aus terminlichen Gründen nicht selbst überreichen. Jugendkönig Tobias Zeilhofer erhielt eine von Schützenmeisterin Marlene Tögel gestiftete Königsscheibe.

Mit 627 Teilnehmern konnte zwar nicht der Rekord aus 2014 erreicht werden – damals waren es 50 Teilnehmer mehr – dennoch freuten sich Schützenmeisterin Marlene Tögel und die Vorstandschaft über die großartige Beteiligung. 51 Buben und Mädchen traten beim Jugendwettbewerb an. 38 Gruppen von Vereinen, Betrieben und Dorf- und Straßengemeinschaften wirkten mit. Die beiden größten Gruppen mit je 46 Teilnehmern stellten der Trachtenverein Nußdorf und die Musikkapelle Nußdorf. Beide Vereine erhielten einen Meistpreis und ein Geschenk. Die Katholische Frauengemeinschaft stellte mit 35 Teilnehmern die drittgrößte Gruppe. Alle Mannschaften erhielten eine Erinnerungsgabe.

Während des fünftägigen Schießwettstreits wurden rund 17 400 Schuss abgegeben. Tögel würdigte alle, die zu dem erfolgreichen Gemeindewettbewerb beigetragen und tatkräftig mit angepackt hatten, um die Durchführung zu stemmen, besonders die aktiven Mitglieder der Schützengesellschaft. pv

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen