weather-image

Flotte Fahrten in Laufen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das passiert häufig beim Kartslalom – und bringt jeweils zwei Strafsekunden ein: Ein Fahrer (hier Lucas Wendelberger vom Gastgeber MSC Laufen) berührt eine Pylone. (Foto: Albrecht)

Spannende Rennen gab es beim vierten Lauf der Saison im Rahmen des Inn-Chiemgau-Pokals im Kartslalom. 92 Teilnehmer aus den Altersklassen 1 bis 6 traten in Laufen auf dem Gelände der Kelterei Greimel zu ihren Wettkämpfen an. Dabei zeigten auch die Sportler des AC Inzell gute Leistungen.


Gastgeber war der MSC Laufen. Trainer Martin Prechtl stellte einen langen, anspruchsvollen Parcours auf. Die Teilnehmer mussten sich den Ablauf der einzelnen Hindernisse, wie Brezn, Ypsilon, Kreuzung usw. genauestens einprägen, um dann die beiden Wertungsläufe schnell und fehlerfrei zu durchfahren.

Anzeige

In der Altersklasse 1 der Acht- und Neunjährigen lagen die Wasserburger Matthias Maurus und Niko Kerschagl vorn. Dritte wurde das schnelle Mädchen Anna-Lena Neunteufel (Ruhpolding) vom AC Inzell. Sie setzt damit die erfolgreiche Kartslalom-Tradition der Familie in der dritten Generation mit Hans Senoner (Trainer und Opa) und Florian Senoner (Onkel) fort. Achte wurde die Tachertingerin Lena Steeb (SFG Trostberg) vor Theresa Plenk (Ruhpolding) vom AC Inzell.

In der Klasse 2 sicherten sich gleich drei Sportler des MC Wasserburg die Plätze auf dem Stockerl. Es siegte Philipp Lueger vor Jasmin Schober und Bastian Bodmeier. Aus dem Team des AC Inzell kam Luca Fischer (Bad Reichenhall) auf den 4. Platz und Lenard Sach (Bad Reichenhall) auf den 10. Platz. Nina Miesgang von der SFG Trostberg wurde Sechste, ihr Vereinskollege Jamie Grund belegte den 15. Rang und die Pallinger Alexander Mayer und Daniel Kaiser (beide SFG) die Ränge 18 und 19.

In der Klasse 3 konnten die Laufener ihren Heimvorteil nutzen. Den Klassensieg sicherte sich Martin Prechtl (Saaldorf) vor seinem Vereinskollegen mit Maxi Eidenhammer. Auf Platz 3 kam Julian Schober vom MC Wasserburg. Knapp am Stockerl vorbei auf den 4. Platz fuhr Max Huber (Bayerisch Gmain) vom AC Inzell. Auf den 10. und 11. Platz fuhren seine Teamkollegen Justin Rigo (Siegsdorf) und David Leitner (Aufham). Sehr gut hielten sich hier auch Dennis Haase (Kienberg/SFG Trostberg) als Fünfter und der Waginger Tino Krautenbacher (MSC Laufen) als Sechster. Rang 16 ging an Noah Emmanoulidis (SFG Trostberg).

Den Sieg in der Klasse 4 holte sich Elias Ladoulsi, gefolgt von Louis Bojnowski auf Platz 2 und Karim Landoulsi auf Platz 3. Vom AC Inzell fuhren Tobias Ullmann (Bad Reichenhall) auf den 15. Platz und Jule Kaulas (Piding) auf den 19. Platz.

Nächstes Rennen am Sonntag in Bad Reichenhall

Die Stockerlplätze in der Klasse 5 holten sich Jennifer Hille (MC Wasserburg) vor Stefan Hölzl (MC Wasserburg) und Max Englbrecht (Neumarkter AC). Auf den 9. Platz fuhr Michaela Einöder (Bergen) vom AC Inzell. Der Schnaitseer Nick-Jerome Hofmann (SFG Trostberg) wurde Elfter.

In der Klasse 6 siegte Eric Hoffmann (Neumarkter AC) vor Sandra Köhn (MSC Priental) und Fabian Klotzek (Piding) vom AC Inzell. Der AC Inzell ist auch Gastgeber des nächsten Rennens: Am Sonntag (9 bis ca. 15 Uhr) wird auf dem Festplatz in Bad Reichenhall gefahren. al

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen