weather-image
21°

Florian Knopf sichert sich Teilnahme an der Junioren-WM

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er holte sich einen Sieg und einen zweiten Platz und darf nun zur Junioren-WM: Florian Knopf. (Foto: DSV)

Anspruchsvolle, aber gut präparierte Strecken gab es beim Deutschlandpokal der Skilangläufer, der in der DKB-Ski-Arena in Oberhof ausgetragen wurde. Dabei überragte U-20-Läufer Florian Knopf (SLV Bernau) mit der Tagesbestzeit auf der 10-km-Strecke (klassischer Stil). Tags zuvor war Knopf beim K.o.-Sprint in freier Technik Zweiter geworden.


Lohn seiner Erfolge: Knopf wurde für die Junioren-WM nominiert, die vom 28. Januar bis 3. Februar in Goms (Schweiz) stattfindet. Zudem darf aus dem Stützpunkt auch Albert Kuchler (SpVgg Lam) mit zur Junioren-WM.

Anzeige

»Die Strecken waren zum Großteil auf der Weltcup-Runde, das ist ganz schön schwer. Durch die Wärme waren zwar die Bedingungen recht schwierig, aber die Organisatoren haben alles dafür getan, dass es trotzdem gut ging«, lobt Janik Werner aus dem heimischen Jugend-Trainerteam.

Beim Sprint traten die weibliche Jugend 18, Juniorinen U 20 und Frauen gemeinsam an, ebenso wie dann die Junioren U 20 mit den Männern. Alle anderen Rennen wurden jeweils in den einzelnen Altersklassen ausgetragen.

Stuffer stürzt im Sprint-Halbfinale

Und hier überzeugte bei der männlichen Jugend U 16 Lukas Stuffer (WSV Kiefersfelden) beim Sieg von Leo Paluka (SC Oberstdorf) mit Rang 7. Dabei wäre noch mehr drin gewesen: »Im Halbfinale gab es ein Gerangel, da ist er gestürzt, sonst wäre er wohl im Finale gewesen«, bedauert Werner. Rang 15 ging hier an Simon Leismüller (SC Partenkirchen/CJD), Rang 20 an Markus Graßmann (SV Marzoll).

In der männlichen Jugend U 18 setzte sich Friedrich Moch an die Spitze, Sechster wurde Alexander Weingärtner (SC Partenkirchen/CJD). Bei 47 Teilnehmern gab es folgende weitere Platzierungen: 13. Anian Sossau, SC Eisenärzt; 15. Franz Bichlmann, TSV Marquartstein; 23. Sebastian Kistenmacher, SK Berchtesgaden; 32. Alexander Brandner WSV Bischofswiesen; 41. Sebastian Enzinger, 44. Michael Aschauer, beide SV Oberteisendorf.

Im Finale der U 20/Herren musste sich Florian Knopf nur Josef Fässler (SC Scheidegg) geschlagen geben. Auch Knopfs Vereinskollege Felian Schubert als Vierter überzeugte. Die weiteren Ränge: 10. Josua Strübel, SC Seebach; 15. Albert Kuchler, SpVgg Lam, beide Stützpunkt; 20. Alois Kunz, WSV Aschau; 22. Jonah Werner, SC Aising-Pang.

In der weiblichen Jugend 16 setzte sich Annika Saunus (SV Grünbach) an die Spitze. Bei U 18/U 20/Damen siegte Alexandra Danner vom SC Lenggries. Beste heimische Teilnehmerin war Lisa Scheufele vom SC Traunstein mit Rang 8. Die weiteren Platzierungen: 23. Sophie Lechner, SV Marquartstein; 24. Johanna Heibler, WSV Samerberg; 28. Viktoria Valentin, SV Oberteisendorf; 31. Lena Scheck, WSV Aschau; 32. Lisa Mayer, SC Alzing.

Im 5-km-Lauf der J 16 kam Simon Leismüller mit 17,2 Sekunden Rückstand auf Sieger Marius Kastner (SC Neubau) auf den 7. Platz. Rang 13 verbuchte Lukas Stuffer (WSV Kiefersfelden/+49,1), Rang 23 Markus Graßmann (+ 1:25,0). Hier stürzte Stuffer zweimal auf den steilen Abfahrten »da wäre mehr drin gewesen«, so Werner.

Für die J 18 standen 10 km auf dem Programm. Hier siegte Friedich Moch (WSV Isny/26:20,2). Im Vorderfeld der 44 Athleten landete Anian Sossau auf Rang 12 (+ 1:54,3). Die weiteren Ergebnisse: 16. Franz Bichlmann + 2:08,5; 19. Alexander Weingärtner + 2.14,6; 21. Sebastian Kistenmacher + 2:25,4; 27. Alexander Brandner + 2:59,9; 43. Michael Aschauer + 5:56,8.

Mit 25:56,0 Minuten sorgte Florian Knopf für die Gesamtbestzeit auf der 10-km-Distanz. Er hatte bei den Junioren U 20 19,9 Sekunden Vorsprung auf Philipp Unger (SV Stützengrün), knapp dahinter folgte Albert Kuchler (+ 20,7) als Dritter. Jonah Werner (+ 3:15,4) belegte den 15. Platz.

Herrensieger wurde Eric Voßhage (WSV Schmiedefeld/26:07,2). Vierter wurde Felian Schubert (+ 31,8) vor Josua Strübel (+ 35,0), Rang 7 belegte Tobias Alraun (+ 1:29,2) vor Alois Kunz (+ 1:39,2).

Gute Leistung von Lisa Mayer

Die Teilnehmerinnen hatten in allen Klassen je 5 km zu bewältigen. In der J 16 war Germana Thannheimer (15:37,5 Minuten) die Schnellste, in der J 18 lag Lisa Lohmann (WSV Oberhof/14:34,9) ganz vorn. Zehnte wurde hier Lisa Mayer (+ 1:14,0). Rang 17 ging an Sophie Lechner (+1:36,2) vor Lena Scheck (+2:08,9). »Das war in seinem sehr starken Feld eine gute Leistung von Lisa Mayer«, lobt Werner.

Einen bayerischen Sieg gab es durch Alexandra Danner (SC Lenggries), die bei den U-20-Juniorinnen mit 14:28,5 Minuten zudem die Bestzeit aller Teilnehmerinnen erreichte. Bei den Damen gewann Lisa Dotzauer (VSC Klingenthal/14:50,5) vor der Traunsteinerin Lisa Scheufele +19,9). who