weather-image
22°

Florian Holzinger und Christina Höller vorn

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Christina Höller vom RSV Freilassing siegte beim Waginger Halbmarathon bei den Damen. (Fotos: Weitz)

Florian Holzinger vom TuS Feuchtwangen und Christina Höller (RSK/RSV Freilassing) hießen die Sieger beim VR-Bank-Halbmarathon um den Waginger See. Insgesamt nahmen 477 Läufer die vier verschiedenen Strecken bei dieser Jubiläumsveranstaltung – es war der 30. Straßenlauf in Waging – in Angriff. 213 wagten sich auf die reizvolle, aber auch anspruchsvolle Halbmarathonstrecke rund um den Waginger See.


Der Traunsteiner Florian Holzinger erlief sich dreieinhalb Minuten Vorsprung auf den Altenmarkter Triathleten Stephan Aitl. Dritter wurde mit 1:18:29 Stunden Klaus Estermaier (LG Gendorf-Wacker Burghausen) vor Hermann Binder (LCAV Jodl) und den für den Waginger Maria Tann Wallfahrer startenden Tobi Oslislo. Ihnen folgte Martin Nüß (LC Chiemgau-Steigenberger) als Sechster.

Anzeige

Bei den Damen siegte in 1:30:07 Stunden Christina Höller. Ihr folgten Friederike Müller (Run to the tops Mutters) und Andrea Maier (TSV Altenmarkt) aufs Treppchen.

Vor dem Hauptlauf wurde ein 7 km-Wettbewerb angeboten. Mit 186 Läufern und Walkern war auch dieser Lauf rund um den Mühlberg stark besetzt. Bei den Herren gewann Benedikt Huber vom TSV Palling mit 22:59 Minuten vor seinem Vereinskollegen Florian Prambs und Leopold Wöflings-eder (LG Sicking). Die Klasse der männlichen Jugend entschied Philipp Kluth von der SG Katek Grassau für sich. Bei den Damen lief mit 25:13 Minuten die noch der Jugendklasse angehörende Caroline Mortier (SC Inzell) die schnellste Zeit. Zweite wurde die erst 13-jährige Hanna Bruckmayer (TV Altötting) vor Simone Mortier (SC Inzell).

Im Nordic Walking waren die Gruppen der Breitensportabteilung des TSV Waging sowie der DJK Kammer am stärksten vertreten, die die beiden Meistpreise über 7 km überreicht bekamen.

Während des Halbmarathons fanden noch 5 Schülerläufe mit knapp 80 Teilnehmern über 1,0 bzw. 1,7 km statt. Die schnellsten Zeiten über 1,0 km liefen Lisa Zinecker (ASV Piding) und Hannes Eisenbichler (TSV Teisendorf). Beim 1,7-km-Lauf waren Cäcilie Hofmann und Ferdinand Fischer (beide TSV Bergen) die Schnellsten. Bei der Siegerehrung wurden noch Johannes Wagner und Ingrid Schweiger im Halbmarathon sowie bei der 7-km-Strecke Manuel Kirchner und Xandi Gröbner als Beste der Waginger Verwaltungsgemeinschaft mit Wanderpokalen ausgezeichnet.