weather-image
23°

F-Junioren des SBC in der Endrunde

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Gastgeber TuS Traunreut (grünes Trikot) – hier im Spiel gegen die SG Schönau (3:2) – setzte sich bei der Zwischenrunde der D-Junioren durch und schaffte den Einzug in die Endrunde. (Foto: Weitz)

Die Fußball-F-Junioren des SB Chiemgau Traunstein haben sich bei den Wieninger-Libella-Hallenturnieren in der Zwischenrunde III für die Endrunde qualifiziert. Die Mannschaft belegte bei dem Turnier in Traunreut den 2. Platz hinter dem ESV Freilassing, der sich den Sieg ohne eine Niederlage sicherte. In der Endrunde am 11. Februar in Mitterfelden treten auch der SV Erlstätt als Sieger der Zwischenrunde II in Grabenstätt und der SC Anger, der dort den 2. Rang belegte, an.


Sicher dabei ist dann auch der TSV Fridolfing (9:5 Tore/9 Punkte), der in Traunreut auf den 3. Platz kam – die zwei besten Dritten aus den Zwischenrunden kommen weiter. Der TSV Übersee muss hingegen noch zittern: Er wurde mit 6 Punkten in der Zwischenrunde II Dritter – weil er das Duell und damit den direkten Vergleich gegen den SV Surberg mit 2:0 gewonnen hatte. Ob das für den Sprung in die Endrunde reicht, steht erst am Samstag fest, wenn auch die dritte Zwischenrunde der F-Junioren ausgespielt ist.

Anzeige

In der Zwischenrunde II der D-Junioren haben sich die SG TuS Traunreut als Turniersieger in der eigenen Halle und die JFG Teisenberg als Zweitplatzierter für die Endrunde, die am 24. Februar in Traunreut ausgetragen wird, qualifiziert. Der TSV Bad Reichenhall (10 Punkte) muss als Dritter noch warten, bis auch die beiden übrigen Zwischenrunden (am 13. und 20. Januar) gespielt sind. Erst dann steht fest, welche Mannschaften die zwei besten Drittplatzierten sind und damit in die Endrunde einziehen. jom