weather-image

Finanzspritze für die TuS-Fußballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Fußball-Abteilungsleiter im TuS Traunreut, Reiner Remke, Sparda-Bank-Geschäftsstellenleiterin Petra Pavenzinger und Nachwuchsleiter Markus Steinberger (von links) mit Töchterchen Hanna freuen sich über die Spende. (Foto: Mix)

Jeweils 10 000 Euro im Jahr, verteilt auf drei Jahre, hat die Sparda-Bank jetzt dem TuS Traunreut für die Nachwuchsarbeit zur Verfügung gestellt. Geschäftsstellenleitern Petra Pavenzinger überreichte symbolisch die ersten 10 000 Euro an die Fußballabteilung des Vereins und betonte dabei: »Der TuS Traunreut leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit und die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen.«


In einem großen Sportverein wie dem TuS werde gerade im Jugendbereich viel bewegt, erklärte die Geschäftsstellenleiterin: »Teamgeist und Fairplay sind beim Fußball wichtig und begleiten einen auch später im gesamten Berufsleben.« Als Zeichen, dass die Spende der Sparda-Bank von Herzen kommt, überreichte sie ein symbolisches Herz für die ersten 10 000 Euro. In drei Jahren wird der TuS insgesamt 30 000 Euro erhalten.

Anzeige

Laut TuS-Nachwuchsleiter Markus Steinberger wurden bereits fünf komplette Sätze Dressen für die Jugendmannschaften gekauft. Im Laufe des Jahres sollen noch Trainingsanzüge für alle Jugendteams angeschafft werden sowie Dressen für die restlichen Mannschaften. Auch zwei neue Auswechselbänke für den TuS-Sportpark und eine elektronische Anzeigetafel sind vorgesehen.

Im TuS Traunreut mit seinen rund 2400 Mitgliedern nimmt die Fußballabteilung einen besonderen Stellenwert ein. Markus Steinberger: »Der Fußball ist schon seit der Gründung eine wichtige Säule im Verein. Heute steht bei uns die Nachwuchsarbeit ganz oben und wir freuen uns über jedes Talent, das beim TuS Traunreut seine Laufbahn beginnt.«

Dank der Finanzspritze ist laut Spartenleitung in den kommenden drei Jahren auch das traditionelle Sparda-Bank-Hallenmasters der U-12-Mannschaften gesichert. mix