weather-image

Finale in Lanzing/Tittmoning

Der MSC Tittmoning-Kirchanschöring richtet wieder die finale Veranstaltung des Chiemgau-Cross-Cups aus und veranstaltet an diesem Samstag ab 9.45 Uhr ein Drei-Stunden-Enduro in Lanzing.

So flotte Fahrten wird es auch beim Finale des Chiemgau-Cross-Cups wieder zu sehen geben.

Der CCC wurde in der Saison 2011 gegründet und die Motorradrennen werden von regionalen Vereinen ausgerichtet. Es beteiligen sich neben dem MSC Tittmoning-Kirchanschöring noch die Vereine RTC Traunstein, MSC Ruhpolding und AMSC Übersee an der noch jungen, aber erfolgreichen Serie für Sportler aus der Region.

Anzeige

Vor allem liegt es den Veranstaltern am Herzen, dem Nachwuchs eine Möglichkeit zu bieten, den Motorsport auszuüben, ohne große finanzielle Aufwendungen und lange Anreisen stemmen zu müssen. Dies ist gelungen: Alle Veranstaltungen des CCC warteten mit vollen Teilnehmerfeldern und fairen, packenden Wettkämpfen auf.

Am Samstag wartet an der Kiesgrube in Lanzing bei Kay eine selektive Strecke auf die über 200 Fahrer. Gefahren wird in sechs verschiedenen Klassen, davon drei Klassen für Kinder ab 50 ccm bis 85 ccm, eine eigene Damenklasse und eine Klasse für die ab 45-Jährigen. Die Kinderklassen fahren ab 9.45 Uhr und die Erwachsenenklassen gehen ab 13 Uhr auf die dreistündige Fahrt. Die Streckenführung erlaubt es den Zuschauern, relativ einfach viel von der Strecke beobachten zu können.

Bei kostenlosem Eintritt ist Rennaction und Motorsport zum Anfassen garantiert.